Hilfe für Kinder, wo sie am meisten hilft

Spenden ohne spezifische Widmung sind extrem wertvoll für Kinder in Not. Egal ob Naturkatastrophen oder gewalttätige Konflikte: Rund um die Welt existieren Krisen, ohne dass wir in den Medien davon hören. UNICEF arbeitet in fast jedem Winkel der Erde – in über 190 Ländern. Daher wissen unsere Experten, wo gerade Hilfe und Hilfsgüter gebraucht werden.

Egal ob Nahrung, Schulmaterialien oder medizinische Betreuung: UNICEF versorgt Kinder mit dem, was am dringendsten benötigt wird. Als Kinderhilfsorganisation der Vereinten Nationen greifen wir dabei auf 75 Jahre Erfahrung zurück. Mit Ihrer ungewidmeten Spende unterstützen Sie Kinder, die Ihre Hilfe am dringendsten brauchen.

 

Was Ihre Hilfe für Kinder bewirkt

Mit Ihrer Spende an UNICEF...

  • werden Millionen Kinder geimpft.
  • erhalten Millionen Menschen Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen.
  • erhalten Millionen Kinder Zugang zu Bildung.
  • schützen wir die Rechte der ärmsten Kinder. setzen wir uns für kinderfreundliche Politik ein.
  • erarbeiten wir innovative und fortschrittliche Lösungen für Kinder.
  • kümmern wir uns um Kinder von der Geburt bis hin zum Erwachsenwerden.

Wo Ihre Spende für Kinder in Not hilft

Leider gibt es Länder sowie Probleme, die in der Öffentlichkeit weniger Aufmerksamkeit und Platz finden. Genau in diesen Ländern brauchen Kinder dringend verlässliche Hilfe. Mit Ihrer Spende ohne spezifische Widmung leisten wir Hilfe für Kinder, die sie am dringendsten brauchen.

 

Der fünfjährige TJ steht vor einem fast vollständig zerstörten Gebäude in Anguilla: Als Hurrikan Irma im September 2017 auf den Inseln der östlichen Karibik wütete, hinterließ sie eine Schneise der Verwüstung.

Besonders betroffen war Anguilla, wo mehr als 2,4 Millionen Kinder akut auf humanitäre Hilfe angewiesen waren. In einem Hilfseinsatz unterstützte UNICEF den Wiederaufbau von Schulen und errichtete kinderfreundliche Zentren.

Als Kinderhilfsorganisation unterstützen wir Mädchen und Buben dabei, ihre traumatisierenden Erfahrungen zu verarbeiten und leisten psychosoziale Unterstützung.

 

In vielen Ländern unserer Erde haben Mädchen bis heute wenig Chancen auf Bildung und eine selbstbestimmte Zukunft.

Darum fördern wir Mädchen wie die 16-jährige Dana in speziellen Ausbildungen wie dem UniSat-Nanosatelliten-Programm in Kasachstan. Innerhalb von 5 Monaten werden die Mädchen intensiv zur Herstellung von Nanosatelliten geschult und bekommen zusätzlich Training zu Teamarbeit, öffentlichem Reden, Zeitmanagement und Kreativität.

So werden die Mädchen für technische Bereiche wie die Raumfahrt begeistert und geschult.

 

Tolgonay ist heute ein gesundes und kräftiges Mädchen. Aber ihr Start war schwierig: Die Wehen setzten einen Monat zu früh ein und sie bekam nicht genug Sauerstoff. Das nächstgelegene Krankenhaus war zu weit entfernt, also musste sich die Entbindungsstation Doroot Korgon um die Geburt kümmern.

Die von UNICEF ausgebildeten Hebammen brachten Tolgonay sicher auf die Welt und versorgten sie nach der Entbindung mit einem von UNICEF bereitgestellten Atemgerät.

Die 22-jährige Mutter Uyalkan meint: "Ohne die Ärzte und ohne UNICEF hätte ich mein Baby verloren. Jetzt ist mein Herz voller Freude".

 

In Dschibuti haben die meisten Familien ohne Papiere Schwierigkeiten, Zugang zu sozialen Diensten wie Bildung zu erhalten.

Das LEC-Bildungszentrum in Dschibuti beherbergt etwa 300 Kinder, darunter auch Straßen- und Flüchtlingskinder sowie Kinder mit Behinderung. In diesen Zentren bekommen Kinder auch ohne Papiere und ohne formale Bildung eine Möglichkeit, ihre Ausbildung wieder aufzunehmen.

Als weltweite Kinderhilfsorganisation setzen wir uns für eine bessere Zukunft aller Kinder ein.

Ihre Spende kommt an!

Ihre Spende wird zum Wohl der Kinder eingesetzt!

Weltweit arbeiten wir mit Partnerorganisationen und lokalen Initiativen, damit Kinder vor Ort die Hilfe erhalten, die sie am dringendsten brauchen. Unsere Arbeit ist nur mithilfe von Spenden möglich, da wir keine Pflichtbeiträge von Regierungen erhalten.
Wir arbeiten gewissenhaft und berichten detailliert und transparent, daher ist UNICEF Österreich mit dem Österreichischen Spendengütesiegel ausgezeichnet. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Ihre Spende macht einen Unterschied!

30 Euro machen Kinder mit 94 Packungen Erdnusspaste satt.

70 Euro versorgen 10 Kinder mit Schul- und Lernsachen.

100 Euro retten Kinder mit 258 Dosen Masernimpfstoff.

Freier Betrag: Bitte bestätigen Sie mit der Enter-Taste.


Aktuelle Hilfe News

Denk dir die Welt: Einreichungen noch bis 13. Oktober möglich!

Wien - Unter dem Motto „DENK DIR DIE WELT“ ruft UNICEF Österreich Kinder und Jugendliche im Rahmen eines Kreativwettbewerbs heuer das zweite Mal dazu auf, ihre Vorstellungen für eine bessere Welt einzureichen, in der junge Menschen glücklich und gesund leben können.

UNICEF Österreich sucht auch heuer Ideen von Kindern und Jugendlichen
UNICEF Österreich sucht auch heuer Ideen von Kindern und Jugendlichen © UNICEF

„Wie schaut eine Welt aus, in der du happy und gesund leben kannst?“ Diese Frage ist das heurige Thema des UNICEF Österreich Kreativwettbewerbs DENK DIR DIE WELT.

Corona stellte das Leben von uns allen von heute auf morgen auf den Kopf. Solche Krisenzeiten wirken sich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus. Sie bieten aber auch die Möglichkeit, die Welt neu zu denken und die Zukunft besser zu gestalten.

Mit dem Ideenwettbewerb DENK DIR DIE WELT initiierte UNICEF Österreich letztes Jahr anlässlich der Corona-Pandemie eine Plattform für Mädchen und Buben, um ihre Visionen, Wünsche, Ideen und Forderungen für die Welt von morgen mitzuteilen und damit auch Entscheidungsträger*innen zu erreichen: Eine Welt, in der junge Menschen gehört und bei Entscheidungen miteinbezogen werden, in der jedes Kind, die bestmöglichen Chancen hat, gesund heranzuwachsen.

„Die Einreichungen der Kinder und Jugendlichen sind mehr als kreative Zeichnungen und Texte – sie enthalten ihre Wünsche und Forderungen für eine bessere Welt. Dass Kinder gehört werden und ihre Meinung ernst genommen wird, ist ein Kinderrecht“, betont Corinna Geißler, Leitung Advocacy UNICEF Österreich.

Jury und Teilnehmer*innen-Ehrung

Die herausragendsten Einreichungen werden auch heuer wieder durch eine hochkarätige Jury ausgewählt. Buchautor und Storyteller Thomas Brezina, Keynotespeaker und Unternehmer Ali Mahlodji, ZOOM Kindermuseum Direktorin Andrea Zsutty, Dr. Caroline Culen, Psychologin und Geschäftsführerin der Kinderliga, sowie Miriam Egger, UN Jugenddelegierte für Österreich 21/22 und Kurier Redakteurin Daniela Davidovits werden u.a. als Juror*innen mit dabei sein.

Rund um den 20. November, den internationalen Tag der Kinderrechte, werden die Teilnehmer*innen im Rahmen eines von ORF Moderatorin Fanny Stapf moderierten Events, bei dem sich alles um die Jungen dreht, geehrt. Neben tollen Sachpreisen warten auf die Siegerkreationen auch exklusive Preise.

UNICEF Österreich „Denk dir die Welt“-Ideenkatalog

Eine Auswahl der über 700 Bilder und Texte von Kindern und Jugendlichen, die letztes Jahr im Rahmen des Kreativ-Wettbewerbs eingereicht wurden, werden im UNICEF Österreich „Denk dir die Welt“-Ideenkatalog thematisch geclustert präsentiert.

Die Visionen und Vorschläge reichen von kinderfreundlichen Lebensräumen, Gesundheit und Bildung für alle, respektvolles und gewaltfreies Zusammenleben bis zu Nachhaltigkeit, Arten- und Klimaschutz.

Ziel des Ideenkatalogs ist es, Politiker*innen zu erreichen, damit die Meinung von Kindern und Jugendlichen bei Entscheidungen berücksichtigt werden kann. Auch die Inhalte der heurigen Einreichungen werden gesammelt und an Entscheidungsträger*innen kommuniziert werden. 

Bei #denkdirdiewelt einfach mitmachen & zu einer besseren Welt beitragen

UNICEF Österreich lädt Kinder und Jugendliche, im Alter zwischen sechs und 18 Jahren, dazu ein, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und sich eine Welt vorzustellen, in der junge Menschen happy und gesund leben können.

Ob Zeichnungen, Texte, Gedichte, Collagen oder Graffitis, jegliche Form ist willkommen sofern sie die einzige Bedingung erfüllt – auf einem A3 oder A4 Blatt dargestellt werden zu können. Bis 13. Oktober 2021 können die Kunstwerke ganz einfach via Email oder Postzusendung an UNICEF Österreich eingereicht werden.

Alle Details zur Teilnahme, Teilnahmevoraussetzungen und -kriterien zu #denkdirdiewelt gibt es online unter unicef.at/denkdirdiewelt

Für Redaktionen

Weitere Informationen zum UNICEF Österreich Ideenwettbewerb für Kinder und Jugendliche DENK DIR DIE WELT 2021
Der UNICEF Österreich „Denk dir die Welt“-Ideenkatalog findet sich hier.