Hilfe für Kinder, wo sie am meisten hilft

Spenden ohne spezifische Widmung sind extrem wertvoll für Kinder in Not. Egal ob Naturkatastrophen oder gewalttätige Konflikte: Rund um die Welt existieren Krisen, ohne dass wir in den Medien davon hören. UNICEF arbeitet in fast jedem Winkel der Erde – in über 190 Ländern. Daher wissen unsere Experten, wo gerade Hilfe und Hilfsgüter gebraucht werden.

Egal ob Nahrung, Schulmaterialien oder medizinische Betreuung: UNICEF versorgt Kinder mit dem, was am dringendsten benötigt wird. Als Kinderhilfsorganisation der Vereinten Nationen greifen wir dabei auf 75 Jahre Erfahrung zurück. Mit Ihrer ungewidmeten Spende unterstützen Sie Kinder, die Ihre Hilfe am dringendsten brauchen.

 

Was Ihre Hilfe für Kinder bewirkt

Mit Ihrer Spende an UNICEF...

  • werden Millionen Kinder geimpft.
  • erhalten Millionen Menschen Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen.
  • erhalten Millionen Kinder Zugang zu Bildung.
  • schützen wir die Rechte der ärmsten Kinder. setzen wir uns für kinderfreundliche Politik ein.
  • erarbeiten wir innovative und fortschrittliche Lösungen für Kinder.
  • kümmern wir uns um Kinder von der Geburt bis hin zum Erwachsenwerden.

Wo Ihre Spende für Kinder in Not hilft

Leider gibt es Länder sowie Probleme, die in der Öffentlichkeit weniger Aufmerksamkeit und Platz finden. Genau in diesen Ländern brauchen Kinder dringend verlässliche Hilfe. Mit Ihrer Spende ohne spezifische Widmung leisten wir Hilfe für Kinder, die sie am dringendsten brauchen.

 

Der fünfjährige TJ steht vor einem fast vollständig zerstörten Gebäude in Anguilla: Als Hurrikan Irma im September 2017 auf den Inseln der östlichen Karibik wütete, hinterließ sie eine Schneise der Verwüstung.

Besonders betroffen war Anguilla, wo mehr als 2,4 Millionen Kinder akut auf humanitäre Hilfe angewiesen waren. In einem Hilfseinsatz unterstützte UNICEF den Wiederaufbau von Schulen und errichtete kinderfreundliche Zentren.

Als Kinderhilfsorganisation unterstützen wir Mädchen und Buben dabei, ihre traumatisierenden Erfahrungen zu verarbeiten und leisten psychosoziale Unterstützung.

 

In vielen Ländern unserer Erde haben Mädchen bis heute wenig Chancen auf Bildung und eine selbstbestimmte Zukunft.

Darum fördern wir Mädchen wie die 16-jährige Dana in speziellen Ausbildungen wie dem UniSat-Nanosatelliten-Programm in Kasachstan. Innerhalb von 5 Monaten werden die Mädchen intensiv zur Herstellung von Nanosatelliten geschult und bekommen zusätzlich Training zu Teamarbeit, öffentlichem Reden, Zeitmanagement und Kreativität.

So werden die Mädchen für technische Bereiche wie die Raumfahrt begeistert und geschult.

 

Tolgonay ist heute ein gesundes und kräftiges Mädchen. Aber ihr Start war schwierig: Die Wehen setzten einen Monat zu früh ein und sie bekam nicht genug Sauerstoff. Das nächstgelegene Krankenhaus war zu weit entfernt, also musste sich die Entbindungsstation Doroot Korgon um die Geburt kümmern.

Die von UNICEF ausgebildeten Hebammen brachten Tolgonay sicher auf die Welt und versorgten sie nach der Entbindung mit einem von UNICEF bereitgestellten Atemgerät.

Die 22-jährige Mutter Uyalkan meint: "Ohne die Ärzte und ohne UNICEF hätte ich mein Baby verloren. Jetzt ist mein Herz voller Freude".

 

In Dschibuti haben die meisten Familien ohne Papiere Schwierigkeiten, Zugang zu sozialen Diensten wie Bildung zu erhalten.

Das LEC-Bildungszentrum in Dschibuti beherbergt etwa 300 Kinder, darunter auch Straßen- und Flüchtlingskinder sowie Kinder mit Behinderung. In diesen Zentren bekommen Kinder auch ohne Papiere und ohne formale Bildung eine Möglichkeit, ihre Ausbildung wieder aufzunehmen.

Als weltweite Kinderhilfsorganisation setzen wir uns für eine bessere Zukunft aller Kinder ein.

Ihre Spende kommt an!

Ihre Spende wird zum Wohl der Kinder eingesetzt!

Weltweit arbeiten wir mit Partnerorganisationen und lokalen Initiativen, damit Kinder vor Ort die Hilfe erhalten, die sie am dringendsten brauchen. Unsere Arbeit ist nur mithilfe von Spenden möglich, da wir keine Pflichtbeiträge von Regierungen erhalten.
Wir arbeiten gewissenhaft und berichten detailliert und transparent, daher ist UNICEF Österreich mit dem Österreichischen Spendengütesiegel ausgezeichnet. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Ihre Spende macht einen Unterschied!

30 Euro machen Kinder mit 94 Packungen Erdnusspaste satt.

70 Euro versorgen 10 Kinder mit Schul- und Lernsachen.

100 Euro retten Kinder mit 258 Dosen Masernimpfstoff.

Freier Betrag: Bitte bestätigen Sie mit der Enter-Taste.


Aktuelle Hilfe News

Post von Tom Turbo: Mit Tom Turbo und UNICEF auf Reisen gehen

Wien - Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums von UNICEF schickt Thomas Brezina, der heuer ebenfalls ein Jubiläum feiert: 25 Jahre UNICEF Österreich Botschafter, Tom Turbo mit UNICEF auf Weltreise. Das Detektiv-Fahrrad zeigt Kindern wie Mädchen und Buben an anderen Orten und in anderen Kulturen leben. Eine Patenschaft für Klein und Groß, die Kindern in Not weltweit hilft.

Tom Turbo und Thomas Brezina
vlnr.: Tom Turbo und Thomas Brezina © Tom Storyteller GmbH

Anlässlich seines eigenen Jubiläums als Botschafter und des besonderen Jahres, dass UNICEF global heuer schreibt, schickt Thomas Brezina seinen Tom Turbo mit UNICEF auf Reisen. Das berühmte Fahrrad sendet Kindern ab sechs Jahren dabei monatlich eine Postkarte von seiner Tour rund um die Welt zu und zeigt ihnen wie Mädchen und Buben an anderen, weit entfernten Orten leben. Das unterhaltsame Reisetagebuch samt Stickern und Weltkarte begleitet die Kinder über ein ganzes Jahr hinweg mit spannenden Geschichten und interessanten Informationen. Das Turbotolle an den Reiseabenteuern des Detektiv-Fahrrads ist, dass gleichzeitig Kindern in Not geholfen wird.

„UNICEF rettet jedes Jahr Millionen von Kindern das Leben mit Projekten, die über alle politischen und religiösen Grenzen hinausgehen und bei denen die Hautfarbe keine Rolle spielt,“ erzählt Thomas Brezina über seine Motivation Tom Turbo mit UNICEF auf Reisen zu schicken. „Ich freue mich, dass Tom Turbo, Kindern spielerisch Wissen über das Leben in anderen Ländern und Kulturen vermitteln kann – dabei braucht er auch den einen oder anderen seiner 111 Tricks.“

Spielerisch mehr über das Leben von Kindern weltweit erfahren

Post von Tom Turbo, für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren geeignet, lädt Kinder dazu ein, Mädchen und Buben auf der ganzen Welt auf spielerische Art und Weise kennenzulernen. Das spannende Starterpaket enthält einen Willkommensbrief, eine Weltkarte und ein turbotolles Reistagebuch. Erste Sticker, die mit spielerischen Aufgaben verknüpft sind, machen den Spaß komplett. Danach folgen elf Monate lang je eine Zusendung mit einem Brief, Sticker, einer Postkarte des berühmten Drahtesels von seinen Besuchen aus aller Welt mit faszinierenden Geschichten über das Leben und die Kultur anderer Kinder.

Ein Geschenk für Kinder

Post von Tom Turbo, eine Patenschaft für Groß und Klein, ist ein ideales Geschenk, das Kindern Freude bereitet – inklusive Geschenksurkunde, das Kinder mit auf die Reise nimmt, zum Beispiel in den Niger oder die Bahamas. Das Turbotolle daran ist: Während die beschenkten Kinder in aufregende, neue Kulturen eintauchen und mehr über das Leben von Mädchen und Buben weltweit erfahren, hilft die regelmäßige Spende gleichzeitig Kindern in Not auf der ganzen Erde.

Hier kann die Post von Tom Turbo einfach online bestellt werden.

Zwei Jubiläen

Thomas Brezina, Erfinder von Tom Turbo, Autor und Geschichtenerzähler, setzt sich seit einem viertel Jahrhundert für die Rechte und das Wohl von Kindern ein: „Die Ernennung zum UNICEF Österreich Botschafter ist für mich einen große Auszeichnung und Bestätigung meiner Arbeit für Kinder. Vor allem ist es eine großartige Aufgabe, für die Projekte und Anliegen von UNICEF einzutreten. Es geht darum Kinderleben zu retten, das Leben vieler Kinder zu verbessern und vor allem ihre Stellung in der Gesellschaft zu erhöhen,“ so beschreibt er selbst seine Rolle als UNICEF Österreich Botschafter.

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen wurde am 11. Dezember 1946 gegründet, um für die Millionen Kinder im zerstörten Nachkriegseuropa Nothilfe zu leisten. Heute setzt sich UNICEF in mehr als 190 Ländern und Territorien für die Rechte und das Wohlergehen von Kindern ein.

„Auf der einen Seite sind wir heuer stolz auf wichtige Ergebnisse für Kinder, die UNICEF über Jahrzehnte für Kinder erzielen konnte – wie beispielsweise die weltweite Bekämpfung von vermeidbaren Krankheiten wie Pocken, Masern und Polio. Auf der anderen Seite machen die jüngsten Entwicklungen aufgrund der Corona Krise sehr deutlich, dass wir unsere Engagement im Schatten der Krise verstärken müssen und unsere Arbeit mehr denn je notwendig ist,“  so Christoph Jünger, Geschäftsführer des Österreichischen Komitees für UNICEF. „Daher freut es uns ganz besonders, dass Thomas Brezina sich heuer etwas Turbotolles hat einfallen lassen.“

Für Redaktionen

Mehr Informationen zur turbotollen Post finden Sie hier.
Die Geschichte von UNICEF
Mehr Informationen über bekannte Persönlichkeiten, die sich ehrenamtlich für Kinder weltweit einsetzen finden Sie hier.