UNICEF hilft Kindern im Senegal

Bildung ist für UNICEF im Senegal ein wichtiges Thema. Wir bringen so viele Kinder wie möglich in die Schule und leisten auch Aufklärungsarbeit und Informationskampagnen für Erwachsene. 

Eines der Hauptziele dabei: Die Bevölkerung über die Gefahren und Risiken von FGM/C (weibliche Genitalverstümmelung) aufmerksam zu machen und mit Hilfe von den Dorfgemeinschaften dieser grausamen Praxis ein Ende zu bereiten. 

Wir setzen uns besonders für die Mädchen im Senegal ein. Sie sollen wie die Buben in die Schule gehen können, um später ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Ein Teil davon ist es, sie von der Qual der Genitalverstümmelung zu bewahren.

UNICEF hilft vor Ort - Senegal



Bitte helfen Sie Kindern in Not mit einer Spende!


Oder helfen Sie regelmäßig mit einer UNICEF Patenschaft für Kinder


UNICEF News zu Senegal und Afrika

Drei Frauen helfen beim Entladen der Hilfsgüter.

Die Welt muss jetzt handeln, um Leben in der Sahelzone zu retten!

Fünf Millionen Menschen und 1,6 Millionen Kinder, die von schwerer akuter Unterernährung bedroht sind, benötigen Nahrungsmittelhilfe. 2,5 Millionen Bauern benötigen dringend Hilfe für ihre Existenzgrundlage.

lesen >>

Mangelernährung steigt durch El Niño stark

Johannesburg-Nairobi/Wien, 17. Februar 2016: In der gesamten Region sind Millionen Kinder Hunger, Wasserknappheit und Krankheiten ausgesetzt. Durch steigende Lebensmittelpreise wird die Situation noch verschärft und zwingt Familien drastische Maßnahmen zu ergreifen. Sie lassen Mahlzeiten ausfallen...

lesen >>