UNICEF hilft Kindern in Äthiopien

Äthiopien ist der bevölkerungsreichste Binnenstaat der Welt, in dem rund 100 Millionen Menschen leben. Die Bevölkerung wird regelmäßig von Dürreperioden gebeutelt. Wetterextreme, vor allem im Zusammenhang mit dem Klimaphänomen El Niño, betreffen große Teile des Kontinents. Äthiopien ist meistens besonders stark betroffen, besonders die ländlichen Regionen.

UNICEF Programme in Äthiopien umfassen vor allem die Bereiche Ernährung, Wasser, Gesundheit, Kinderschutz und Bildung. Vor allem während der Dürreperioden ist die Versorgung mit frischem, sauberem Wasser und der Lieferung von Spezialnahrung im Bedarfsfall essentiell, um Kinder vor Mangelernährung zu bewahren und Krankheiten, die sich über verschmutztes Wasser verbreiten, vorzubeugen.

UNICEF vor Ort - Äthiopien



Bitte helfen Sie Kindern in Not mit einer Spende!

Oder helfen Sie regelmäßig mit einer UNICEF Patenschaft für Kinder


UNICEF News

Zinabu Temesg und ihre Tochter Meseret Birhau (1 Jahr und 8 Monate) im Gesundheitszentrum von Agbe in der Region Tigray in Nordäthiopien.
In Adikeh im Bezirk Wajirat: Beurteilung des Ernährungszustands von Müttern und Kindern zu beurteilen
Kinder, die vor der Gewalt in der äthiopischen Region Tigray geflohen sind, warten auf ein Frühstück.
Demokratische Republik Kongo (DRK) 2020: Zwei Kinder machen sich auf den Weg, um Wasser zu holen.