© UNICEF/BANA2007-0781/Naser Siddique - Zwei lachende Kinder
© UNICEF/BANA2007-0781/Naser Siddique - Zwei lachende Kinder

H&M für UNICEF

Gemeinsam für eine bessere Zukunft

All for children

H&M Österreich ist ein wichtiger Partner von UNICEF Österreich und hat schon mehrfach bewiesen, dass diese Partnerschaft für notleidende Kinder sehr wichtig ist. 

Zu den erfolgreichsten Aktionen zählt die „1 EURO für UNICEF“-Aktion. Hier werden die Kunden an der Kassa gefragt, ob sie zusätzlich zu ihrem Einkauf 1€ an UNICEF spenden möchten. Dieser Ablauf ist sehr einfach und unkompliziert und wurde von H&M Kunden sehr gut aufgenommen. Die ersten beiden Aktionen brachten knapp 200.000 EUR an Spenden für Kinder. 

Wir bedanken uns für den Einsatz aller H&M Mitarbeiter und Kunden!
Durch diese großartige Unterstützung konnte schon unzähligen Kindern weltweit wirklich geholfen werden.

Die internationale Kooperation

H&M ist seit 2004 ein wichtiger internationaler Partner von UNICEF. Die Schwerpunkte der Projekte lagen seitdem auf Mädchenbildung, HIV/AIDS Prävention in Kambodscha und Kinderrechte in Usbekistan. Außerdem hat H&M schon mehrmals in Katastrophenfällen wichtige Hilfe geleistet.  

Seit 2007 erweiterte sich die gemeinsame Arbeit auf Kinder, die in den indischen Baumwollproduktionsgebieten leben. H&M spricht sich klar gegen Kinderarbeit aus und arbeitet deshalb eng mit UNICEF zusammen, um dagegen anzukämpfen. 

2009 wurde das gemeinsame Programm "All for Children" gestartet. Mit dem Zweck die Situation der Kinder in den Baumwollgebieten Tamil Nadus, Indien, zu verbessern. Dieses Programm ist eine 5-jährige Initiative, die von H&M mit 4,5 Millionen Dollar unterstützt und von UNICEF durchgeführt wird. 

Das Ziel: Die Kinder von der Arbeit weg und in die Schule zu bringen, den Zugang zur medizinischen Versorgung zu verbessern und ihre Ernährung zu unterstützen. In diesen Gebieten leben geschätzte 1,2 Millionen Kinder und es gibt eine lange Geschichte der Kinderarbeit, die auf verschiedensten Faktoren wie Armut, mangelnde Bildung und sehr geringes Bewusstsein von Kinderrechten beruht. Um diese Probleme zu bekämpfen und nachhaltige Erfolge zu erzielen arbeitet "All for Children" in verschiedensten wichtigen Bereichen. Z.B.: Die Kinder erhalten durch dieses Programm qualitative Schulbildung und gesundheitliche Versorgung. Zusätzlich werden sichere Einkommen für Familien geschaffen, wodurch sie es sich leisten können die Kinder in die Schule anstatt zur Arbeit zu schicken. Außerdem soll das Bewusstsein dafür gestärkt werden Kinder, sowie ihr Recht auf Bildung und gesundheitliche Versorgung, zu respektieren. 

Mehr über die Kooperation auf der Website von H&M.