Schluss mit Gewalt gegen Kinder

20 Minuten gegen Gewalt - Die oneminutesjr

Die Initiative "oneminutesjr" wurde von UNICEF, der European Cultural Foundation (ECF) und der "One Minutes Foundation" (beheimatet am Sandberg Institut in Amsterdam) ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, jungen Menschen, die am Rand der Gesellschaft stehen und deshalb meist ungehört bleiben, eine Stimme zu verleihen.

Durch die "oneminutesjr" haben sie die Möglichkeit, ihre Hoffnungen und Ängste, ihre Träume, Ideen und Botschaften auf kreative Weise auszudrücken und mit der Welt zu teilen.

Zu diesem Zweck hält das oneminutesjr-Netzwerk Workshops in Ländern auf allen Kontinenten ab, bei denen junge Regisseure und Regisseurinnen, meist zwischen 12 und 20 Jahren alt, Ideen und Konzepte für Videoclips mit maximal 60 Sekunden Länge kreieren, die sie dann mit Hilfe von erfahrenen Videokünstlern verwirklichen.

Anlässlich des Tages der Kinderrechte am 20. November haben wir 20 dieser Videoclips ausgewählt, die sich mit dem Thema Gewalt befassen.

20 Clips, 20 Minuten, 20 Stimmen gegen Gewalt gegen Kinder.