Mädchen stehen im Fenster ihrer Flüchtlingsunterkunft.
Kinder benötigen in Flüchtlingsunterkünften noch mehr Schutz als sonst.

Kinderschutz in Flüchtlingsunterkünften

UNICEF-Initiative zum Schutz von geflüchteten Kindern

Flüchtlingsunterkünfte sind für geflüchtete Kinder ein Ort neuer Stabilität und des Schutzes. Um dies tatsächlich zu gewährleisten, entwickelte UNICEF unter breiter Mitwirkung von Expertinnen und Experten aus Nichtregierungsorganisationen, den Kinder- und Jugendanwaltschaften sowie UNHCR und IOM „Mindeststandards zum Kinderschutz in Flüchtlingsunterkünften“. Diese sollen vor allem dazu beitragen, eine möglichst sichere und kinderfreundliche Umgebung zu schaffen. Im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention bedeutet Kinderschutz vor allem Schutz vor Gewalt, Missbrauch und Vernachlässigung.

Download Mindeststandards UNICEF Österreich (2018), PDF 1,4 MB

Sensibilisierungstrainings für MitarbeiterInnen in Flüchtlingsunterkünften

Zur Schulung und Sensibilisierung der MitarbeiterInnen von Betreuungseinrichtungen bietet UNICEF Österreich Kinderschutz-Trainings an.

Dieses von UNICEF entwickelte, eintägige Sensibilisierungstraining trägt dazu bei den Kinderschutz in Flüchtlingsunterkünften zu stärken. Zielgruppe sind in erster Linie Personen, die direkt in einer Unterbringungseinrichtung arbeiten (egal in welcher Funktion). Das Training ist aber auch für MitarbeiterInnen der Verwaltung interessant, da gerade sie auf organisatorischer Ebene einen entscheidenden Beitrag leisten können, dass Flüchtlingsunterkünfte so sicher und kinderfreundlich wie möglich gestaltet werden.

Inhalte des Trainings

Das Training ist in fünf Lerneinheiten untergliedert, die methodisch sehr abwechslungsreich gestaltet sind. Behandelt werden Themen wie Diskriminierung und Chancengleichheit, Kinderschutz und Kinderrechte, Haltungen zu Gewalt und Missbrauch, Schutzbedürftigkeit von Kindern mit Fluchtgeschichte sowie Maßnahmen, die zu einem besseren Kinderschutz in Flüchtlingsunterkünften beitragen.

Die TeilnehmerInnen entwickeln ein Grundverständnis für die besondere Schutzbedürftigkeit von Kindern in einer Flüchtlingsunterkunft. Sie verstehen, dass jede/r MitarbeiterIn in einer Flüchtlingsunterkunft einen Beitrag zu aktivem Kinderschutz leisten kann. Eine Kultur des „Hinschauens“ wird entwickelt und nächste Schritte zur Umsetzung als Team werden besprochen.

Rahmenbedingungen

Dauer des Trainings: ein Tag
Teilnehmer-Zahl: 13-20 Personen pro Training
Zur Deckung der Unkosten wird pro Teilnehmer ein Kostenbeitrag eingehoben.

Anfragen zur Organisation und Durchführung von Kinderschutz-Trainings richten Sie bitte an geissler[at]unicef.at

UNICEF Trainingshandbuch - Kinderschutz in Flüchtlingsunterkünften

Dieses Trainingshandbuch sensibilisiert für besondere Schutzbedürfnisse der geflüchteten Kinder und ist Grundlage für das Training von Fachpersonal in der Flüchtlingsbetreuung.

Download Trainingshandbuch UNICEF Österreich (2018), PDF 1,4 MB