Der kleine Milargo streckt seine Hände von sich während er schläft.
© UNICEF/UN018960/Chute
Milargo scheint ruhig zu schlafen.

UNICEF Petition - Überleben für jedes Kind

Jeden Tag sterben 7.000 Neugeborene

Die kleine Desire liegt friedlich in den Armen eines UNICEF Mitarbeiters.
© UNICEF/UN0147826
Desire ist einen Tag alt und hat ihre Geburt gut überstanden.

Während Sie diese Zeilen lesen, betrauert eine Mutter den Tod ihres Neugeborenen. Genauso wie eine weitere. Und noch eine weitere.

Kein Elternteil sollte je das eigene Kind beerdigen müssen. Das Ausmaß dieser Verluste ist unvorstellbar. Sie sind vermeidbar. Und SIE können etwas dagegen tun.

Erheben Sie ihre Stimme und fordern Sie leistbare, qualitativ hochwertige medizinische Versorgung für jede Mutter und jedes Neugeborene.

Nehmen Sie sich 30 Sekunden Zeit, um unsere Petition "Überleben für jedes Kind" zu unterschreiben - wir haben keine Minute zu verlieren!

Unterschreiben Sie die UNICEF-Petition:

Am 23. Mai übergaben wir mehr als 150.000 Unterschriften an die GesundheitsministerInnen der Weltgesundheitsversammlung und forderten Sie auf, die Investitionen in eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung für jede Mutter und jedes Kind zu erhöhen. Aber wir hören noch nicht auf. Helfen Sie uns, den Schwung mitzunehmen, um noch größere Wirkung zu erzielen, wenn sich die Staats- und Regierungschefs der Welt auf der "Global Conference on Primary Health Care" im Oktober in Astana (Kasachstan) treffen. Gemeinsam können wir das Überleben von Kindern und ihren Müttern sichern!

Bitte unterschreiben Sie noch heute!

Thank you for signing the petition!

Your support will help us demonstrate to leaders around the world that every child deserves a fair chance. Please share this petition to increase your impact and amplify your voice. Together we can save lives.

Überleben für jedes Kind - Notwendige Maßnahmen

Eine Mutter hält stolz ihr Baby.
© UNICEF/UN0135366/Selaam
Dieses Baby in Indien hatte Glück, es konnte in einer speziell eingerichteten Klinik auf die Welt kommen.

Die weltweite Kampagne "Überleben für jedes Kind" ("Every Child Alive") hat zum Ziel Lösungen zum Schutz von Babys einzufordern und umzusetzen. UNICEF richtet damit einen dringenden Appell an Regierungen, Gesundheitsdienstleister, den Privatsektor, Familien und Unternehmen, sich durch folgende Maßnahmen für das Überleben der Kinder einzusetzen:

  • Eine ausreichende Zahl von Ärzten, Krankenschwestern und Hebammen mit Expertise in Schwangerenvorsorge und Geburtsbegleitung muss eingestellt, ausgebildet und gemanagt werden.
  • Jede Mutter und jedes Baby muss in erreichbarer Nähe eine saubere, funktionierende Gesundheitsstation haben, die über Wasser, Seife und Strom verfügt.
  • Mütter und Babys mit Medikamenten und medizinischer Ausrüstung für einen gesunden Start ins Leben zu versorgen muss oberste Priorität haben.
  • Heranwachsende Mädchen, Frauen und Familien müssen gestärkt werden, damit sie eine gute Gesundheitsversorgung einfordern und erhalten.

Hintergrundinformationen

Ein Baby umklammert einen Finger seiner Mutter.
© UNICEF/UN0158030/Voronin
Kirgisistan: Dank ausreichender Ausrüstung hat dieses Baby überlebt.

2,6 Millionen Babys sterben jedes Jahr bevor sie ein Monat alt sind. Eine Million davon tätigen ihren ersten und letzten Atemzug am Tag ihrer Geburt. Weitere 2,6 Millionen Babys sind Totgeburten. Die Hälfte aller Totgeburten ist zu Beginn der Entbindung noch am Leben.

80% der Todesfälle erfolgen aufgrund vermeidbarer Ursachen: Komplikationen wegen Frühgeburten oder während der Entbindung und Infektionen wie Blutvergiftungen, Meningitis und Lungenentzündungen.

Bildung als Faktor

Babys deren Mütter keinerlei Bildung genießen konnten haben fast die doppelte Wahrscheinlichkeit als Neugeborenes zu sterben als jene, deren Mütter zumindest Hauptschulbildung genossen.

Armut fördert die Kindersterblichkeit

Babys, die in die ärmsten Familien geboren werden, sterben mit einer Wahrscheinlichkeit von 40% eher als Neugeborene der wohlhabendsten Familien eines Landes.


Weitere Informationen

 

Newsartikel zum Thema

UNICEF-Bericht "Every Child Alive" als Download:

Every Child Alive - Report (Englisch, pdf, ca. 1 MB)