Kinderrechte kennen und stärken: Die Wiener Stadthalle unterstützt UNICEF

Wien - Die beliebteste Eisshow der Welt Holiday on Ice bietet in der Wiener Stadthalle seit Jahrzehnten unvergessliche Erlebnisse für die ganze Familie. Bereits zum zweiten Mal kommt ein Teil der Ticketerlöse UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, zugute.

Geschäftsführerin der Wiener Stadthalle Carola Lindenbauer (l.) mit Gabriele Stanek (Mitte) und Anna Gudra (r.) von UNICEF Österreich

Geschäftsführerin der Wiener Stadthalle Carola Lindenbauer (l.) mit Gabriele Stanek (Mitte) und Anna Gudra (r.) von UNICEF Österreich

„Wir unterstützen damit die Mission von UNICEF und leisten einen Beitrag zur Stärkung der Kinderrechte, welche unter anderem das Recht der Kinder auf Teilhabe am kulturellen und künstlerischen Leben beinhalten“, betonte Carola Lindenbauer, Geschäftsführerin der Wiener Stadthalle bei der Überreichung des Spendenschecks. Gabriele Stanek und Anna Gudra, Fundraising Business UNICEF Österreich, nahmen den Scheck in der Höhe von 5.629,50 Euro in der Wiener Stadthalle entgegen.

„Kinder sind unsere Zukunft. Wenn Kinder ihre Rechte kennen, können sie selbst aktiv werden und die Gesellschaft von heute und morgen mitgestalten“, so Gabriele Stanek von UNICEF Österreich. Und ihre Kollegin Anna Gudra ergänzt: „Wir sind sehr stolz und froh, so einen engagierten Kooperationspartner wie Wiener Stadthalle zu haben."

Unterstützung von UNICEF auch im kommenden Jahr

Die Zusammenarbeit mit UNICEF Österreich wird in der kommenden Saison fortgeführt. Mit dem Ticketkauf für die beiden Sonntag-Vorstellungen der neuen Holiday on Ice-Show SUPERNOVA am 23.01.2022 und 30.01.2022 um 11 Uhr unterstützen die Besucher*innen das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. UNICEF Österreich bietet Kindern bei diesen Vorstellungen vor Beginn und in der Pause im Foyer der Halle D eine Spielestation, Mal-Ecke, Kinderschminken, einen kurzen Film mit Virtual-Reality-Brille und als Geschenk eine „Kinderrechtsfibel“. Damit wird den Kindern das Thema Kinderrechte spielerisch nähergebracht. Denn nur wenn Kinder ihre Rechte kennen, können sie selbst aktiv werden und die Gesellschaft von heute und morgen mitgestalten.

Als Unternehmen helfen

Als UNICEF Partner setzen Unternehmen ein deutliches Zeichen für eine bessere Zukunft. UNICEF ist in rund 190 Ländern weltweit aktiv und arbeitet u.a. in den Bereichen Bildung, Nahrung, Wasser und Hygiene, Kinderschutz, Gesundheit, Gleichberechtigung, Kinderrechte und Nothilfe. UNICEF erneuert Infrastruktur, liefert Hilfsgüter und bringt Innovationen ins Feld. Regierungen schätzen die Expertise des UN-Kinderhilfswerks. Aus diesem Grund kann die Lage der Kinder auf Gesetzesebene verbessert werden. UNICEF hilft nicht nur einzelnen Kindern, sondern ganzen Regionen und Ländern.