Premiere: Ein Trickfilm von Kindern über ihre Rechte

Wien - UNICEF Österreich und das ZOOM Kindermuseum haben am 20. November, dem internationalen Weltkindertag, zur Premiere von „Was ist wichtig?“, ein Trickfilm von Kindern über ihre Rechte, eingeladen. Der vertonte Film wurde anlässlich des 30. Geburtstags der Kinderrechte im Rahmen eines Trickfilmprojekts im ZOOM Kindermuseum in Zusammenarbeit mit UNICEF Österreich von Kindern selbst produziert.

 

Trickfilm Premiere im ZOOM Kindermuseum - ein Trickfilm von Kindern über ihre Rechte

Trickfilm Premiere im ZOOM Kindermuseum - ein Trickfilm von Kindern über ihre Rechte

Von Ende September bis gestern haben etwa 130 Kinder an 16 Terminen gemeinsam einen vertonten Trickfilm produziert. Der Film fokussiert dabei zum Beispiel auf das Recht auf Bildung, das Recht auf Schutz in bewaffneten Konflikten, das Recht auf freie Meinungsäußerung, das Recht auf Sicherheit und das Thema Umwelt.

Zahlreiche Kinder und Eltern folgten der Einladung, um bei der Uraufführung des Trickfilms über die Kinderrechte live dabei zu sein. Und wer die Premiere verpasst hat kann den vertonten Trickfilm auf dem UNICEF Österreich YouTube Kanal nachsehen.

Alle Kinder haben Rechte! Am 20. November 1989, dem Tag der Kinderrechte, verabschiedeten die Vereinten Nationen die Kinderrechtskonvention. Diese ist heute der Maßstab für eine kinderfreundliche Gesellschaft. Kinderrechte sorgen dafür, dass sich die Situation für Kinder weltweit verbessert. In Österreich gelten Kinderrechte seit dem Jahr 1992, einige haben es auch in die österreichische Verfassung geschafft. Trotz großer Fortschritte wissen viele Kinder und Jugendliche aber noch immer nicht über ihre eigenen Rechte Bescheid. Aus diesem Grund sind Angebote für Kinder und Jugendliche, wie dieses Trickfilmprojekt, wichtig.

Florian Hadatsch von UNICEF Österreich Advocacy erklärt zum Beweggrund dieses Projekts: „Es ist uns ein ganz besonderes Anliegen, dass Kinder über ihre Rechte Bescheid wissen, denn nur so können junge Menschen diese in Anspruch nehmen. Kinder und Jugendliche erlernen so auch ein Verantwortungsgefühl und Respekt vor den Rechten anderer. Dies leistet einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag.“

Elisabeth Menasse-Wiesbauer, Direktorin des ZOOM Kindermuseums, zeigt sich ebenfalls begeistert: „Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit UNICEF Österreich, denn das ZOOM setzt sich seit seiner Gründung vor 25 Jahren intensiv mit den Kinderrechten auseinander und thematisiert sie in verschiedenen Programmen. Der im Rahmen der Kooperation entstandene Trickfilm „Was ist wichtig?“ zeigt wie kreativ und engagiert die Kinder mit diesem Thema umgehen.“

UNICEF Petition: Kinderrechte in alle Lehrpläne

Junge Menschen müssen ihre Rechte kennen, damit sie sich dafür stark machen und andere dabei unterstützen, sie in Anspruch zu nehmen. UNICEF ruft daher weiterhin zur Unterzeichnung der Petition „Kinderrechte verpflichtend in alle Lehrpläne“ auf. Weitere Informationen sowie die Petition stehen online unter unicef.at/30jahre zur Verfügung.  

Für Redaktionen

Der Trickfilm steht für Redaktionen auf YouTube zur Verfügung.

Trickfilmcredit: ©ZOOM Kindermuseum
Fotocredit: ZOOM Kindermuseum © eSeL.at - Lorenz Seidler