Syrien erhält seine erste Lieferung von COVID-19-Impfstoffen durch die COVAX-Initiative

Amman/Kairo/Genf/Wien - Gemeinsames Statement von Ted Chaiban, UNICEF-Regionaldirektor für den Nahen Osten und Nordafrika, Dr. Ahmad Al-Mandhari, WHO-Regionaldirektor für den östlichen Mittelmeerraum, und Pascal Bijleveld, Direktor für Länderunterstützung der Impfallianz, Gavi

Ein UNICEF-Mitarbeiter inspiziert die erste Lieferung von COVID-19-Impfstoffen durch die COVAX-Initiative in Jdaydet Yabous. 21. April 2021

Ein UNICEF-Mitarbeiter inspiziert die erste Lieferung von COVID-19-Impfstoffen durch die COVAX-Initiative in Jdaydet Yabous, einem Dorf an der Grenze zwischen Syrien und dem Libanon, in der ländlichen Umgebung von Damaskus. 21. April 2021 © UNICEF

„Syrien erhielt 256.800 Dosen COVID-19 Impfstoff, die erste COVAX-Impfstofflieferung für das kriegsgebeutelte Land. Diese Lieferung von AstraZeneca-Impfstoffen (vom Serum Institute of India) wird an das medizinische Personal an vorderster Front in ganz Syrien, einschließlich des Nordostens und Nordwestens, verteilt.“

„Die Lieferung ist ein Lichtblick für die Menschen in Syrien. Sie wird dem Gesundheitspersonal helfen, in einem durch den jahrzehntelangen Krieg bereits erschöpften Gesundheitssystem weiterhin lebensrettende Leistungen zu erbringen.“

„Die COVID-19-Impfstoffe wurden heute als zwei Ladungen geliefert: 203.000 Dosen kamen in Damaskus an, während weitere 53.800 Dosen in den Nordwesten geliefert wurden, ein Gebiet, das weiterhin von bewaffneten Konflikten und der Vertreibung von Menschen betroffen ist. In den kommenden Wochen und Monaten sind weitere Lieferungen für Syrien geplant.“

„Bis heute wurden in Syrien 51.580 Fälle von COVID-19 registriert. Die tatsächliche Zahl ist wahrscheinlich viel höher, da die Testlieferungen begrenzt oder nicht verfügbar sind. Das macht die Lieferung von Impfstoffen kritisch und zeitnah. Es wird viel mehr Unterstützung benötigt, um das syrische Gesundheitspersonal überall im Land und die am stärksten gefährdete Bevölkerung, einschließlich älterer Menschen und Menschen mit gesundheitlichen Vorerkrankungen, mit den Impfstoffen gegen dieses Virus zu versorgen.“

„Impfstoffe sind eine wichtige Präventivmaßnahme. Sie sind jedoch bei Weitem nicht ausreichend. Die Impfung garantiert keinen vollständigen Schutz. Deshalb ist es absolut entscheidend, dass wir alle weiterhin die Hände waschen, Masken tragen und den sozialen Abstand einhalten, um den Schutz vor dem Virus zu erhöhen.“

„Während wir weiterhin daran arbeiten werden, mehr Impfstoffe in der gesamten Region zu liefern, auch in kriegsgebeutelte Länder wie Jemen und Syrien, rufen wir zu Impfstoff-Gerechtigkeit auf. Wohlhabendere Länder sollten in Erwägung ziehen, zusätzliche Dosen mit der COVAX-Initiative zu teilen, damit wir mehr Menschen erreichen können, schneller und gemeinsam. Lassen Sie uns den Worten Taten folgen. Jetzt ist die Zeit für echte Solidarität und für das Teilen der kollektiven Last dieser Pandemie“.

„Seit dem 3. März hat die COVAX-Initiative mehr als fünf Millionen Dosen in den Nahen Osten und nach Nordafrika geliefert. Zusätzlich zu der heutigen Lieferung nach Syrien hat die Einrichtung insgesamt 18 Länder erreicht, darunter Iran, Irak, Libanon, den Staat Palästina, Sudan und Jemen sowie weitere von Konflikten betroffene und fragile Länder".

„Wenn wir sagen: 'Wir sind nicht sicher, bis alle sicher sind', dann meinen wir jedes Wort. UNICEF, WHO und Gavi sind entschlossen, weiterhin daran zu arbeiten, mehr Impfstoffe an Länder in der Region zu liefern, damit wir so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vorderster Front und gefährdete Gemeinschaften wie möglich mit den COVID-19-Impfstoffen erreichen. In der Zwischenzeit werden wir weiterhin Unterstützung bei der Weitergabe glaubwürdiger Informationen über Präventions- und Gesundheitsmaßnahmen leisten und persönliche Schutzausrüstung und Hygienematerial liefern, um so viele Menschen wie möglich zu schützen."

Für Redaktionen

Eine Auswahl an Videos und Fotos steht Redaktionen im Rahmen der Berichterstattung zum kostenfreien Download zur Verfügung.

COVAX ist die Impfstoffeinrichtung des Access to COVID-19 Tools Accelerator (ACT-A), einer bahnbrechenden globalen Zusammenarbeit zur Beschleunigung der Entwicklung, Produktion und des gerechten Zugangs zu COVID-19-Diagnosen, -Behandlungen und -Impfstoffen.

COVAX wird gemeinsam von der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), Gavi, der Impfallianz und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) geleitet – in Zusammenarbeit mit UNICEF als wichtigstem Umsetzungspartner sowie Organisationen der Zivilgesellschaft, Impfstoffherstellern, der Weltbank und anderen.