Noor und ihr Bruder blicken in eine Decke eingehüllt in die Kamera.
©UNICEF/Schmerbrucker
Noor und ihr Bruder wärmen sich mit einer neuen Decke im Flüchtlingslager Domiz.

UNICEF Winterhilfe: Ihre Spende hält Kinder warm!

Die Kinder in Syrien und den umliegenden Ländern brauchen unsere Hilfe

Im Winter fallen die Temperaturen in Syrien und den umliegenden Regionen teilweise unter null Grad. In vielen syrischen Städten müssen Mädchen und Buben in zerbombten und kalten Ruinen ausharren – selbst bei Minusgraden. In den Flüchtlingslagern in Syrien und den Nachbarländern leben die Familien in Zelten oder Notunterkünften und sind dort kaum vor der Kälte geschützt. Kinder, die mit Sandalen oder sogar barfuß durch den Schnee laufen, sind keine Seltenheit.

Viele Familien haben alles verloren und leben unter widrigsten Umständen. Sie wissen nicht, wie es weitergehen soll. Es fehlt am Nötigsten, vor allem jetzt im Winter.

Unsere MitarbeiterInnen sind vor Ort und versorgen die Kinder mit Trinkwasser, Nahrung und medizinischer Hilfe. Sie verteilen Decken, warme Kleidung und Schuhe.

Wir rufen ganz Österreich dazu auf, Kinder in diesem Winter warm zu halten. Wie? Indem Sie für Decken und Winterkleidung spenden!

Bitte helfen Sie noch heute!


Die freie Betragsauswahl ist am Ende der Seite

Decken bedeuten Hoffnung

Geflüchtete syrische Kinder leben unter erbärmlichen Bedingungen und müssen viel Elend ertragen. Wie behältst du dabei Hoffnung und baust Vertrauen auf? Eine Decke kann dabei eine Rolle spielen. Ein Kind, das eine Decke bekommt, fühlt: "Sie haben mich nicht vergessen." Dank einer warmen Decke kann er oder sie den kalten Winter überleben, sie ist ein Hoffnungsschimmer.

Decken geben Schutz

Eine Decke schützt vor allem vor Kälte. Aber für ein geflüchtetes Kind reicht die Kraft einer Decke weiter. Unter ihr können Sie sich für eine Weile von der Außenwelt abschirmen. Sie fühlen sich darin sicher und beschützt. Sie können damit für sich alleine ihren eigenen Raum schaffen. Eine Decke ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Beschützerin.

Decken retten Leben

Sich warm halten inmitten von Schnee und Frost: Für syrische Kinder ist eine Decke die erste Notwendigkeit des Lebens. Ohne Decke kein Schutz vor Kälte und Krankheit, ohne Decke gibt es keinen warmen Schlafplatz in der Nacht. Decken sind daher absolut überlebenswichtig, sie sind wahre Lebensretter.

Rafi sitzt auf einer UNICEF-Kiste und lächelt glücklich in die Kamera.
© UNICEF/UN042749/Khuzaie
Region Erbil, Irak: Rafi ist drei Jahre alt und freut sich sichtlich über die neue Winterkleidung, die sich in der Box befindet.

Syrien

  • Winterkleidung für 457.000 Kinder.
  • Verteilung von Decken für ca. 10.000 Kinder.
  • Gutscheine für Winterkleidung für 200.000 Kinder, um die Wirtschaft vor Ort wieder anzukurbeln.

 Irak

  • Winterkleidung für 244.000 Kinder.
  • Decken für 82.500 Kinder.
  • Hygienepakete und gemeinschaftliche Wasserheizungen für 124.000 Kinder.
  • Mobile Gesundheitsdienste für 3.000 Kinder

Palästina

  • Winterkleidung für 13.500 Kinder
  • Decken für 7.000 Kinder.
  • Hygienepakete für 30.000 Kinder
  • Medizinische Grundversorgung für 40.000 Kinder
  • Mobile Gesundheitsteams zur Behandlung von akuten Krankheiten für 90.000 Kinder.

Das erste Lächeln im Winter

Taghreed inmitten einer Ruine.
©UNICEF Syrien/Al-Issa
Taghreed will das letzte Geschenk ihres verstorbenen Vaters nicht verlieren.

„Ich möchte nicht reden“, sagt die fünfjährige Taghreed aus Syrien, als sie gefragt wird, warum sie so traurig und still ist.

Ihre Mutter erklärt: „Mein Mann ist vor einem Jahr gestorben, als eine Granate unser Haus getroffen hat. Ich erinnere mich in jedem Detail an diesen Tag. Wir haben alles zurückgelassen - Kleidung, Geld und unser Zuhause. Ich hab meine Kinder gepackt und wir sind weggelaufen, nur mit der Kleidung die wir anhatten.“

„Sie ist mein jüngstes Kind und war der Liebling ihres Vaters. Dieser pinke Pyjama, den sie anhat, ist das letzte Geschenk, das er ihr mitgebracht hat. Sie weigert sich ihn auszuziehen.“

Taghreed lächelt in die Kamera, geschützt von ihren Wintersachen.
©UNICEF Syrien/Al-Issa
Taghreed freut sich über ihre neuen Wintersachen.

Taghreeds Mutter kämpft sich durch, um ihre Kinder mit Essen zu versorgen. Kleidung ist ein unbezahlbarer Luxus geworden.

Als UNICEF MitarbeiterInnen die Familie mit Winterkleidung erreichen, erhält Taghreed eine „magische Box“, wie sie das Hilfspaket nennt.

Sie beginnt zu lächeln. „Ich hätte nie gedacht, dass mir so etwas passieren würde“, zirpt sie – „Taghreed“ bedeutet Zirpen – nachdem sie ihr neues Winter-Outfit anprobiert hat. 


Ihre Hilfe vor Ort:



Winterhilfe - Ihre Spende hält Kinder warm

Bitte spenden Sie jetzt & helfen Sie den Kindern durch den Winter

Ein Flüchtlingsmädchen kuschelt sich in ihre neue Winterdecke.

30 Euro wärmen Kinder in Not mit 5 Decken

Sarah (7) aus Mosul friert dank ihrer neuen Winterkleidung nicht.

74 Euro geben zwei Kindern ein Winterpaket mit jeweils einer Jacke, Pullover, Stiefel, Hose, Haube und Schal!

Afghanistan: Ein Mädchen wird von ihrer Jacke an der Schultafel gewärmt. 100€ bringen zB. einen Heizstrahler für Klassenzimmer

100 Euro wärmen Kinder in einem Klassenzimmer

Freier Betrag: Bitte bestätigen Sie mit der Enter-Taste


UNICEF News

Neue UNICEF Studie: Wohlstandsniveau der Staaten garantiert keine Gleichberechtigung von Kindern in der Bildung

Florenz/Wien. Viele Kinder sind bereits zu Beginn ihrer Schullaufbahn benachteiligt - zum Beispiel aufgrund ihrer Herkunft oder der sozialen und...

lesen >>

Nach Tsunami in Indonesien: UNICEF liefert 30 Tonnen Schulmaterial

UNICEF kündigt heute die Lieferung von 30 Tonnen Schulmaterial von seinem logistischen Zentrum in Dubai für die vom Tsunami betroffenen Gebiete in...

lesen >>

Heute ist Weltmädchentag!

Am 11. Oktober ist Weltmädchentag. Auf der ganzen Welt haben Mädchen noch immer mit Problemen zu kämpfen. Wenn man Mädchen die Chance gibt, können sie...

lesen >>