UNICEF Österreich: für jedes Kind

Unser Auftrag: Eine bessere Welt für Kinder. UNICEF arbeitet weltweit, um das Leben von Kindern zu retten und zu verbessern. Wir sorgen für Gesundheitsversorgung, Ernährung, sauberes Wasser, Bildung, Nothilfe und mehr. Wir finanzieren uns ausschließlich aus freiwilligen Beiträgen.


Patenschaft für Kinder

Ihre monatliche Spende sorgt für das Überleben vieler Kinder weltweit!



Aktuelle Hilfe

Aktiv werden

Spendenaktion

Sie feiern einen bewegenden Anlass, einen Geburtstag, eine Hochzeit, eine Schulfeier oder ein Jubiläum?
Starten Sie eine Spendenaktion!

Als Schule

Schulen, Lehrer und Schüler leisten einen wichtigen Beitrag um Kinderrechte bekannter zu machen & sie auch zu leben.
Jetzt als Schule aktiv werden!

Als Gemeinde

Als kinderfreundliche Gemeinde investieren Sie in die Zukunft und setzen Kinderrechte um.
Werden Sie jetzt als Gemeinde aktiv!

Als Unternehmen

Als UNICEF Unterstützer geben Sie ein deutliches Signal: Sie setzen sich für eine bessere Zukunft ein.
Jetzt als Unternehmen UNICEF unterstützen!


UNICEF News

Binnenvertriebene Kinder, Mazar-e-Sharif, im Norden von Afghanistan. April 2020 Während der Coronakrise erleben die meisten Länder, darunter auch Afghanistan, einen Lockdown. UNICEF Afghanistan ist vor Ort, informiert aus erster Hand und macht vor allem auf gefährdete Bevölkerungsgruppen, wie z.B. Binnenvertriebene in Lagern, aufmerksam. Ein Ausbruch einer Atemwegserkrankung wie COVID-19 könnte sich durch die überfüllten und unsicheren Bedingungen, die für viele Lager oder Siedlungen typisch sind, leicht ausbreiten.

UNICEF Aufruf für Nothilfe 2021: 6,4 Milliarden US-Dollar, um mehr als 190 Millionen Kinder zu erreichen

Genf/New York/Wien - Die Mittel des Nothilfe-Aufrufs von UNICEF für humanitäre Hilfe in Höhe von 6,4 Mrd. US-Dollar werden nächstes Jahr in 149...

lesen >>
Rayan, jetzt drei Jahre alt, verlor letztes Jahr seinen Arm, als die Kämpfe in Aden eskalierten. Er besucht regelmäßig das Prothesenzentrum eines Krankenhauses in Aden, um eine physiotherapeutische Behandlung zu erhalten und sich eine neue Prothese anpassen zu lassen.

Jemen: Elf Kinder wurden in den vergangenen drei Tagen getötet

Sana'a/Wien - Statement von Philippe Duamelle, UNICEF-Vertreter im Jemen

lesen >>
Sheila lernt zu Hause in Kibera, Kenia. Einmal pro Woche teilt ihr ihre Lehrerin telefonisch Fragen mit. Sie beantwortet diese und wird zurück in der Schule von Lehrpersonal benotet. Sheila ist im letzten Jahr ihrer Grundschulausbildung, aber sie macht sich Sorgen, dass sie aufgrund der COVID-19-Pandemie, die zur Schließung aller Schulen in Kenia führte, ihre Prüfungen nicht bestehen wird.

UNICEF-ITU-Bericht: Zwei Drittel aller schulpflichtigen Kinder haben keinen Internetzugang zu Hause

New York/Genf/Wien - Die Internationale Fernmeldeunion und UNICEF rufen zu dringenden Investitionen zur Überbrückung der digitalen Kluft auf, die...

lesen >>

Spendenkonto: AT46 6000 0000 0151 6500 | SpenderInnen-Hotline: 01/ 879 00 00
UNICEF Österreich Jahresbericht 2019 »