UNICEF hilft Kindern in Afghanistan

Afghanistan leidet seit Jahren unter Unruhen und Gewalt. Zwar gibt es einige Verbesserungen im Land seit dem Ende des Taliban Regimes, dennoch kommt es regelmäßig zu blutigen Anschlägen. UNICEF ist beständig vor Ort und hilft den Kindern. 

Wir bringen so viele Kinder wie möglich in die Schule. Manchmal muss improvisiert werden, wie bei dem Bild, das sie rechts sehen. Hier wurde ein Gemeindezentrum in Joykar in eine Schule umgewandelt. So müssen die Kinder nicht mehr stundenlang zur nächsten Schule gehen und haben einen sicheren Ort zum Lernen vor Ort, ohne das viel Geld in einen Neubau investiert werden muss. 

UNICEF unterstützt Familien in Afghanistan mit sauberem Wasser, Medizin und Nahrung. Dank unserer Spenderinnen und Spender.



Afghanistan - das tödlichste Kriegsgebiet der Welt

„Das Jahr 2019 war für afghanische Kinder besonders tödlich", sagt UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore. „Kinder, ihre Familien und Gemeinschaften leiden jeden Tag unter den schrecklichen Folgen des Konflikts. Sie wünschen sich nichts sehnlicher als groß zu werden, zur Schule zu gehen, zu lernen und ihre Zukunft selbst zu gestalten. Wir können und müssen noch viel mehr tun, um ihren außergewöhnlichen Mut und ihre Resilienz zu stärken.“

Der vollständige Bericht "UNICEF Child Alter: Preserving hope in Afghanistan" kann hier heruntergeladen werden.



UNICEF hilft vor Ort - Afghanistan



Bitte helfen Sie Kindern in Not mit einer Spende!


Oder helfen Sie regelmäßig mit einer UNICEF Patenschaft für Kinder


UNICEF News zu Afghanistan und Asien

Akot (17 Monate) isst Brot zum Frühstück in Aweil. Südsudan, April 2020

92 Millionen Kinder leiden an Ernährungsunsicherheiten

Brüssel/Rom/New York/Wien - Jährlicher globaler Bericht über die aktuelle Nahrungssicherheit und Ernährung enthüllt Ausmaße – COVID-19 birgt neue Risiken für gefährdete Länder

lesen >>
Nov. 2019,  eine Gruppe von Buben steht vor dem Shaheed Abdul Ahad Khan Karzai Waisenhaus in Kandahar. Das Waisenhaus unterstützt mehr als 180 Kinder im Alter von sechs bis 18 Jahren.

UNICEF: Afghanistan - das tödlichste Kriegsgebiet der Welt. Neun Kinder werden täglich getötet oder verletzt

New York/Genf/Kabul/Wien - UNICEF Bericht „Preserving Hope in Afghanistan: Protecting children in the world’s most lethal conflict“: In den ersten neun Monaten des Jahres 2019 wurden in Afghanistan jeden Tag durchschnittlich neun Kinder getötet oder verletzt. Das entspricht einem Anstieg von 11...

lesen >>
Ein Kind (19 Monate alt) in Jeme im Kinderbetreuungszentrum eines Krankenhauses

29 Millionen Babys waren 2018 von Konflikten betroffen

New York/ Wien - UNICEF fordert mehr Unterstützung für Eltern, die gezwungen sind, ihre Babys und Kleinkinder in Konfliktgebieten aufzuziehen.

lesen >>

Kinderehen: 115 Millionen Kinder-Bräutigame

Nicht nur Mädchen sind von Kinderehen betroffen, auch 115 Millionen Buben weltweit wurden vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet und damit früh in eine Erwachsenenrolle gedrängt. Zum ersten Mal veröffentlicht das UN-Kinderhilfswerk UNICEF heute eine Schätzung über die Zahl von Kinder-Bräutigamen.

lesen >>
Junge in beschossenem Klassenzimmer in Afghanistan

UNICEF: Angriffe auf Schulen in Afghanistan verdreifacht

Kabul/Mallorca/New York/ Wien - Anlässlich der heute und morgen auf Mallorca stattfindenden dritten „Safe Schools“-Konferenz fordert UNICEF ein Ende der Kämpfe und den Schutz der Kinder.

lesen >>