UNICEF Hilfsprojekte in Afrika

Afrika ist der zweitgrößte Erdteil der Welt und damit natürlich ein wichtiges Einsatzgebiet für UNICEF. Wir helfen bei Konflikten und während Dürren mit der bewährten Nothilfe, um so viele Menschen wie möglich zu schützen. Viele Regionen Afrikas sind vom Klimawandel betroffen, dies drückt sich durch stetig steigende Temperaturen und Wetterphänomene wie El Niño aus.

Die Grundpfeiler unserer Arbeit bilden dennoch langfristige Projekte. Unser Ziel ist es so viele Kinder wie möglich in die Schule zu bekommen. Dafür bauen wir Schulen, bilden Personal aus. Investitionen wie Brunnen helfen ebenso, da dadurch Kinder nicht mehr bei der Suche nach Wasser helfen müssen. UNICEF versorgt Gesundheitsstationen mit Medikamenten und unterstützt werdende Mütter bei der Geburt. Im Falle von Mangelernährung hilft unsere Spezialnahrung.

Eine Auswahl an UNICEF Projektländern in Afrika:


UNICEF News zu Afrika

Ein Jahr nach Zyklon Idai benötigen 2,5 Millionen Menschen weiterhin humanitäre Hilfe

Beira, Mosambik/New York/Wien - Mosambik: Ein Jahr nach dem Zyklon Idai, der in Mosambik eine Reihe von beispiellosen Umweltkatastrophen auslöste,...

lesen >>
Schülerinnen springen auf einem Spielplatz der Schule El Hadana in Zanzur, östlich von Tripolis, Libyen, Springschnur, Feb 2017_UN055246

Libyen: Zehntausende Kinder in Gefahr – inmitten von Gewalt, Chaos und unerbittlichen Konflikten

New York/Wien - Erklärung der UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore

lesen >>

UNICEF-Bericht: Aufgrund von Gewalt sind tausende Schulen in West- und Zentralafrika geschlossen

Dakar/Genf/New York/Köln/ Wien - Ein neuer UNICEF-Report zeigt, dass in West- und Zentralafrika mehr als 1,9 Millionen Kinder nicht zur Schule gehen...

lesen >>