UNICEF Kinderrechteschulen

Gestalten wir gemeinsam Schule neu! Unter dem Motto „Wir leben Kinderrechte“ unterstützt UNICEF Schulen dabei, die UN-Kinderrechtskonvention im Unterricht und im Schulalltag zu verankern. Durch ein ganzheitliches Schulkonzept werden Kinderrechte in der Schulgemeinschaft verankert und von Kindern, Jugendlichen und Mitarbeitenden der Schulen gleichermaßen respektiert und umgesetzt. Schulen können am Programm teilnehmen und erhalten nach erfolgreichem Durchlaufen des Kinderrechte-Trainings sowie der Umsetzung von Maßnahmen das UNICEF-Zertifikat „Kinderrechteschule“.

Schule neu denken


Dieses Programm ist ein ganzheitliches Schulkonzept. In Kinderrechteschulen lernen Kinder und Jugendliche nicht nur ihre Rechte kennen. Sie erleben ihre Schule als einen Ort, an dem Kinderrechte gelebt werden.

Dadurch können Kinder und Jugendliche ihre Persönlichkeit besser entwickeln. Sie sind selbstbewusster, setzen sich aktiv für ihre Rechte und die von anderen ein und gestalten so ihre Zukunft und die der gesamten Gesellschaft positiv mit.

Jetzt unverbindlich vormerken

UNICEF Kinderrechteschulen sind bereits in anderen Staaten wie Deutschland, Schweden oder dem Vereinigten Königreich erfolgreich etabliert. Wir starten das Programm in Österreich voraussichtlich mit einem ersten Zertifizierungsdurchlauf ab dem Schuljahr 2022/23 in ausgewählten Bundesländern.

Wenn sich Ihre Schule dafür interessiert, eine zertifizierte UNICEF Kinderrechteschule zu werden, dann melden Sie sich jetzt unverbindlich an.

Schule

 

Ansprechperson

Datenschutz ist uns wichtig: Informationen zur Verwendung Ihrer Daten und Ihren Rechten in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen zu Kinderrechteschulen

Welche Vorteile bringt das Programm?
  • Ganzheitliches Schulkonzept
  • Schule als Ort des Miteinanders und Respekts
  • Meinung von Kindern und Jugendlichen wird ernst genommen
  • Positives Schulklima, Reduktion von Konflikten
  • Partizipatives und integratives Lernumfeld
  • Kinder und Jugendliche lernen Verantwortung zu übernehmen
  • Einbindung aller relevanten Personengruppen
  • Langfristiger Mehrwert für Schule und Gesellschaft
  • Zertifikat Kinderrechteschule
  • u.v.m.
Wie wird eine Schule zur Kinderrechteschule?

UNICEF begleitet Schulen durch ein siebenstufiges Training auf dem Weg zur Kinderrechteschule. Die Schulgemeinschaft sowie die Eltern können dadurch in das Thema eingeführt und mit Wissen zur Umsetzung der Kinderrechte ausgestattet werden. Jede Stufe des Trainings enthält theoretische und praktische Lerninhalte, die flexibel in den Schulalltag integriert werden können.

Das Kinderrechte-Training dauert etwa zwölf Monate, in denen die Schulgemeinschaft mit Unterstützung durch UNICEF und Prozessbegleiter Maßnahmen erarbeitet und umsetzt. Nach erfolgreichem Durchlaufen aller Stufen inklusive einer Umsetzung von Maßnahmen in den Bereichen Partizipation, Nichtdiskriminierung, Gewaltprävention und Kinderrechte global erhält die Schule das Zertifikat „Kinderrechteschule". Nach drei Jahren kann eine Rezertifizierung erfolgen.

Wie werden Schulen durch UNICEF Österreich unterstützt?

UNICEF stellt den Schulen Trainer bzw. Prozessbegleiter zur Seite. Diese unterstützen die Schulen auf dem Weg zur Zertifizierung. Das siebenstufige Kinderrechte-Training vereint außerdem Online-Lerninhalte und Aktivitäten vor Ort. Außerdem gibt es alltagsnahe Beispiele, die an der Schule umgesetzt werden können. Gemeinsam mit den Trainer entwickelt jede teilnehmende Schule einen individuellen Aktionsplan zur Aufnahme der Kinderrechte in ein ganzheitliches Schulkonzept.

Die Beteiligung aller Kinder und Jugendlichen wird dabei zur Schlüsselkomponente im Schulalltag der Kinderrechteschulen. Schulen leben Kinderrechte – nicht für Kinder und Jugendliche, sondern gemeinsam mit ihnen. Teilnehmende Schulen haben zudem die Möglichkeit, sich mit anderen Kinderrechteschulen auszutauschen.

Welche Schulen können teilnehmen?

Das UNICEF Kinderrechte Programm richtet sich an alle österreichischen Primar- und Sekundarschulen. Wir freuen uns über Anmeldungen von Volksschulen, Mittelschulen, AHS, AHS, BMS/BHS, PTS und Berufsschulen.

Zu Beginn des Programms ist die Teilnahme eventuell nur für Schulen aus bestimmten Bundesländern möglich. Jedoch kann sich jede interessierte Schule vormerken lassen für eine weitere Ausrollung des Programms.

Wo finde ich Unterrichtsmaterial von UNICEF?

Kostenlose Materialien finden Sie im Downloadbereich. Die Kinderrechte-Box für 25 Kinder, die Kinderrechte-Fibel und das Kinderrechte Kartenspiel sind auch per Mail an kinderrechte(at)unicef.at bestellbar.

Alle UNICEF Aktionen für Schulen sind außerdem in dieser Broschüre zusammengefasst.

 

Haben Sie Fragen zu unseren Aktivitäten für Kinderrechte in Österreich?

Kontaktieren Sie uns unter kinderrechte(at)unicef.at