News zur Lage der Kinder, Nothilfe, Kinderrechte & UNICEF

DR Kongo: Ebola - „globaler Notfall“

New York/Wien - Ein Jahr nach dem Ausbruch von Ebola in der Demokratischen Republik Kongo breitet sich der Virus weiter aus und wurde aktuell durch die WHO als internationaler Gesundheitsnotstand eingestuft. Nachdem der Virus die Millionenstadt Goma erreicht hat und weitere Nachbarländer bedroht sind, bereitet UNICEF weitere Unterstützung vor.

 

lesen >>
Ein Kind in Somalia wird untersucht auf Unterernährung.

UN-Report: Jeder neunte Mensch leidet Hunger

New York/Köln/Wien - Rund 820 Millionen Menschen weltweit (jeder Neunte) hatten 2018 nicht genug zu essen. 2017 waren es schätzungsweise 811 Millionen Menschen. Damit ist die Zahl der Hungernden laut dem aktuell in New York veröffentlichten UN-Report „Die Situation der Nahrungssicherheit und Ernährung in der Welt” das dritte Jahr in Folge...

lesen >>

Neuer gemeinsamer Bericht von UNICEF und WHO: Jeder dritte Mensch auf der Welt hat kein sicheres Trinkwasser

New York/Genf/Wien, 18. Juni 2019 - Jeder dritte Mensch auf der Welt – 2,2 Milliarden – hat laut einem neuen Bericht des UN-Kinderhilfswerks UNICEF und der Weltgesundheitsorganisation WHO kein sicheres Trinkwasser zur Verfügung. Davon haben 785 Millionen Menschen nicht einmal eine Basis-Versorgung.

lesen >>

UNICEF Studie zu Familienpolitik in OECD und EU Staaten

Schweden, Norwegen, Island, Estland und Portugal stehen an der Spitze einer neuen Studie des UNICEF-Forschungsinstituts Innocenti zur familienfreundlichen Politik in 31 Industrieländern. Griechenland, Zypern, Großbritannien, Irland und die Schweiz schneiden mit Blick auf die politischen Rahmenbedingungen für Familien am schlechtesten ab.

lesen >>
Kinder in Syrien gehen jeden Tag unter erschwerten Bedingungen in die Schule.

UNICEF 2018 - lebensrettende Hilfe für Kinder in knapp 300 Notfällen

Die Zahl der Länder, die unter gewaltsamen Konflikten leiden, ist auf einem 30-Jahres-Hoch, mit verheerenden Auswirkungen auf die am stärksten gefährdeten Kinder der Welt.

lesen >>

Kinderehen: 115 Millionen Kinder-Bräutigame

Nicht nur Mädchen sind von Kinderehen betroffen, auch 115 Millionen Buben weltweit wurden vor ihrem 18. Geburtstag verheiratet und damit früh in eine Erwachsenenrolle gedrängt. Zum ersten Mal veröffentlicht das UN-Kinderhilfswerk UNICEF heute eine Schätzung über die Zahl von Kinder-Bräutigamen.

lesen >>
© UNICEF

Umfrage Kinderfreundliche Gemeinden

Im Oktober organisieren UNICEF und die Stadt Köln einen Gipfel, auf dem diskutiert werden soll, wie Gemeinden kinderfreundlicher gestaltet werden können. Mit einer Umfrage möchte UNICEF sicherstellen, dass auch Kinder und Jugendliche mitreden können.

lesen >>
Junge in beschossenem Klassenzimmer in Afghanistan

UNICEF: Angriffe auf Schulen in Afghanistan verdreifacht

Kabul/Mallorca/New York/ Wien - Anlässlich der heute und morgen auf Mallorca stattfindenden dritten „Safe Schools“-Konferenz fordert UNICEF ein Ende der Kämpfe und den Schutz der Kinder.

lesen >>

Wirbelstürme in Mosambik: UNICEF und Partner impfen Hunderttausende betroffene Kinder

Wien/Maputo - Hunderttausende Kinder, die vom tödlichen Zyklon Idai in Mosambik betroffen waren, wurden in der vergangenen Woche geimpft und erhielten Vitamin-A Präparate. UNICEF und seine Partner, darunter die Weltgesundheitsorganisation (WHO), intensivieren die lebensrettende Cholera-Präventionsarbeit in den 21 am stärksten betroffenen Regionen...

lesen >>
Logo CRC@30

Internationaler Kompositionswettbewerb „Sounds of Children’s Rights“

UNICEF Österreich, das Bundeskanzleramt und die Universität für Musik und darstellende Kunst laden alle Kinder und Jugendlichen zur Teilnahme am internationalen Kompositionswettbewerb „Sounds of Children’s Rights“ ein.

lesen >>