UNICEF hilft Kindern in Nahost

Allein im ersten Monat des Nahostkonflikts wurden zehnmal mehr Kinder getötet als im geamten ersten Jahr des Krieges in der Ukraine. UNICEF appelliert an Israel, den Staat Palästina und alle weiteren involvierten Parteien für das Wohlergehen aller Kinder zu sorgen.

Die Konflikte zerstören wichtige Infrastruktur wie Krankenhäuser oder Schulen. UNICEF hilft den Betroffenen durch die Versorgung mit Lebensmitteln, sauberem Wasser und medizinischen Hilfsgütern. Jedem Kind, ganz gleich, woher es kommt, wo es lebt und wer es ist, steht entsprechend dem humanitären Völkerrecht und den Menschenrechten besonderer Schutz zu. 

Kinder brauchen dringend Frieden. Und dafür machen wir uns stark. Helfen Sie jetzt mit einer Spende!

Wie konnten wir Dank Spenden im Gazastreifen bereits helfen?

Wasser für 1,3 Millionen Menschen

Nahrung und Ergänzungsmittel für 65.000 Kinder

Medizinische Hilfsgüter für 75.000 Menschen

Die Kinder in Nahost brauchen Frieden

In jedem Krieg sind es die Kinder, die zuerst und am meisten leiden. Kindheit braucht Frieden. Dafür setzt sich UNICEF mit aller Kraft ein.

Da die Arbeit von UNICEF allein aus freiwilligen Beiträgen finanziert wird, ist UNICEF auch in der gegenwärtigen, extrem herausfordernden Situation dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen. 

Wir appellieren an alle Akteure, uns dauerhaften Zugang für humanitäre Hilfe zu ermöglichen, damit wir Kinder und ihre Familien weiter mit lebensrettenden Diensten und Hilfsgütern versorgen können. 

Das UNICEF-Team versucht aktuell alles in seiner Macht Stehende, um Kinder und ihre Familien weiter mit humanitärer Hilfe zu erreichen.

Wir stehen in diesen schwierigen Zeiten solidarisch an der Seite der betroffenen Kinder. Unsere Gedanken sind bei all den Kindern und Familien, die in dieser Gewaltspirale gefangen sind.

UNICEF hilft in Palästina

In katastrophalen Situationen wie diesen, zählt jede Minute, um schnelle und nachhaltige Hilfe leisten zu können. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie die Bereitstellung von wichtigen Hilfsgütern und Hilfeleistungen.

So hilft UNICEF betroffenen Kindern:

  • Ernährung: Verteilung von Nahrungsmitteln und Versorgung mit Spezialnahrung
  • Gesundheit: Medizinische Versorgung und Verteilung von Medikamenten
  • Trinkwasser und Hygiene: Bereitstellung von sauberem Trinkwasser, von sanitären Anlagen und von Hygieneartikeln
  • Kinderschutz: Errichten von kinderfreundlichen Zonen und psychosoziale Betreuung

Flucht aus Gaza in umliegende Länder

Zerstörte Infrastruktur, keine Kapazitäten mehr in medizinischen Einrichtungen, kein Wasser - die Situation im Gazastreifen könnte nicht prekärer sein.

Knapp die Hälfte der Bevölkerung sind Kinder. Sie können am wenigsten für den Krieg, leiden aber am meisten darunter.

1,9 Millionen Menschen befinden sich derzeit auf der Flucht. Viele sind bereits in den letzten Jahren geflüchtet - sowohl im eigenen Land, als auch in die umliegenden Länder, wie den Libanon.

Das Shatila Palestine Refugee Camp in Beirut beheimatet viele Flüchtlinge aus den umliegenden Ländern mit mehr als 500 Wohneinheiten. 

Ihre Spende macht einen Unterschied!

Information zu Spenden: Es kann nicht garantiert werden, dass die Spende ausschließlich im Nahostkonflikt  eingesetzt wird. Ihre Spende wird verwendet, um Kinder weltweit zu unterstützen.

Oder helfen Sie regelmäßig mit einer UNICEF Patenschaft für Kinder


UNICEF News

Ein Mädchen im Gazastreifen wird auf Mangelernährung untersucht.
Ein Bub sitzt vor seiner Notunterkunft in Rafah.
Das UNICEF Logo auf blauem Hintergrund.
UNICEF Mitarbeiterin Tess Ingram sitzt neben einem Brutkasten.