Naturkatastrophen und Krieg: Syrische Kinder leiden

Die Menschen in Syrien sind mit einer der komplexesten Notsituationen der Welt konfrontiert. Seit über einem Jahrzehnt herrscht Krieg. Am 6. Februar 2023 erschütterten außerdem zahlreiche Erdbeben Teile Syriens und der Türkei. Die meisten Gebäude und die Infrastruktur sind nach wie vor zerstört.

Insgesamt 7 Millionen Kinder sind noch immer von den Folgen der Erdbeben betroffen.

Dringend benötigt werden Wasser, Lebensmittel, medizinische Hilfe und Unterkünfte. Denn 15 Millionen Menschen in Syrien befinden sich derzeit auf der Flucht, davon 5 Millionen Menschen im eigenen Land.

Unser Ziel ist es, Kinder nicht nur auf der Flucht sondern allgemein in Not und in Krisen zu helfen. Mit Nahrung, Kleidung und psychosozialer Hilfe.

Jedes Kind braucht Schutz. Mit Ihrer Spende schenken Sie Überleben!


Unsere Erfolge in 2023

Knapp 8 Millionen Kinder mit humanitärer Hilfe erreicht

4 Millionen Kindern Zugang zu Bildung ermöglicht

Knapp 3,8 Millionen Menschen mit Wasser & Hygieneartikeln erreicht

Die Lage der Kinder in Syrien

Eine ganze Generation syrischer Kinder kennt keinen Frieden sondern nur Gewalt. Erdbeben und eine Wirtschaftskrise haben das Leid der Kinder und ihrer Familien noch verstärkt.

Die Lage ist katastrophal: 7 Millionen Kinder brauchen dringend humanitäre Hilfe!

Denn infrastrukturell wichtige Gebäude wie Krankenhäuser sind nur noch zu 50 % in Betrieb. Eine von drei Schulen kann nicht genutzt werden, weil sie zerstört wurde oder vertriebene Familien beherbergt.

Viele müssen in die umliegenden Länder fliegen: 3 Millionen Kinder leben als Flüchtlinge in den Nachbarländern, wie Jordanien, Ägypten, dem Libanon oder der Türkei.

Kinder in Not benötigen dringend unsere Hilfe!

Syrien - ein Land der Krisen

Seit Beginn des Bürgerkriegs im Jahr 2011 mussten die Kinder und Familien in Syrien Unmengen an Leid und Zerstörung ertragen. Der anhaltende Konflikt hatte Millionen von Binnenvertriebenen und Geflüchteten zur Folge. Die politische Situation ist nach wie vor instabil.

Das Erdbeben im Februar 2023 hinterließ Millionen von Menschen ohne Zuhause, sauberes Wasser und medizinische Versorgung. Die ohnehin schon schwierige wirtschaftliche Lage im Land hat sich dadurch noch verschlimmert.

90 % der Menschen in Syrien leben derzeit in Armut.

Die Kinder und ihre Familien sind auf externe Hilfe angewiesen. Eine Spende an UNICEF unterstützt die Menschen beispielsweise mit überlebenswichtigen Hilfsgütern wie Medizin, Wasser und Nahrung.

Wie hilft UNICEF

UNICEF kann aufgrund seines UN-Mandats vor Ort sein und Kindern in Not helfen:

-Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen, insbesondere um Krankheiten zu verhindern.

-Kinderschutz: Identifizierung und Zusammenführung von unbegleiteten und von ihren Eltern getrennten Kindern sowie psychologische Erstversorgung.

-Bildung: Rückkehr ins Klassenzimmer um Kindern etwas Normalität und einen Alltag zu ermöglichen.

-Medizinische Hilfsgüter: Versorgung mit Notversorgungsgütern für Operationssäle, Trauma-Kits etc.

Hasans Erinnerungen an das Erdbeben in Syrien

"Ich lag unter den Trümmern und wusste nicht, dass sich mein Leben für immer verändern würde", erinnert sich der 15-jährige Hasan aus Syrien an die Nacht des Erdbebens.

Sein Zuhause stürzte ein, er verlor dabei seine Mutter und Schwestern. Hasan überlebte, doch er wurde schwer verletzt. Durch seine Verletzungen konnte er nicht am Schulunterricht teilnehmen.

Deswegen erhielt Hasan Unterstützung von UNICEF. Sowohl seine Operationen als auch Bildung mittels Distance Learning wurden ermöglicht.

"Der letzte Wunsch meiner Mutter war, dass ich die 9. Klasse bestehe. Ich habe ihr diesen Wunsch erfüllt". Trotz der Verletzungen und schweren Schicksalsschläge lernte er von Zuhause und bestand alle seine Prüfungen.

Ihre Spende macht einen Unterschied!

Information zu Spenden: Es kann nicht garantiert werden, dass die Spende ausschließlich in Syrien eingesetzt wird. Ihre Spende wird verwendet, um Kinder bei Nothilfen weltweit zu unterstützen. Oder helfen Sie regelmäßig mit einer UNICEF Patenschaft für Kinder.




UNICEF News zu Syrien

Ein Bub steht vor dem zerstörten Haus seiner Familie.
Ein syrischer Bub in seiner Notunterkunft. Er spielt und blickt in die Kamera.
Ein syrischer Bub wurde gerade gegen Polio geimpft und blickt in die Kamera.