UNICEF hilft Kindern & Familien in Haiti

Haiti wird beinahe jährlich von starken Hurrikanen erschüttert und auch das verheerende Erdbeben von 2010 zeigt noch Nachwirkungen.

Auch das Erdbeben vom 14. August 2021 hat großen Schaden in den bereits stark betroffenen Gebieten von 2010 verursacht.

Schon vor dem Erdbeben 2021 war die Lage durch die Auswirkungen des Coronavirus und die steigende Gewalt prekär.

Fast ein Drittel aller Kinder in Haiti - mindestens 1,5 Millionen - benötigen dringend Nothilfe. 

Auch der Zugang zu sauberem Wasser und Ernährung ist eingeschränkt. Das Erdbeben hat die Lage deutlich verschlimmert.

UNICEF hilft vor Ort - Haiti



Bitte helfen Sie Kindern in Not mit einer Spende!

Information zu Spenden: Es kann nicht garantiert werden, dass die Spende ausschließlich in Haiti eingesetzt wird. Ihre Spende wird verwendet, um Kinder weltweit zu unterstützen.

Oder helfen Sie regelmäßig mit einer UNICEF Patenschaft für Kinder


UNICEF News zu Haiti, Süd- und Mittelamerika

Ein Bub aus Myanmar, man sieht Narben an seinem Bauch.
UNICEF Mitarbeiter in Haiti steht bei einem Brunnen und hilft den Erdbebenopfern.
Ein UNICEF Mitarbeiter und der Bildungsminister Haitis besichtigen eine zerstörte Schule