Europa für Kinder & Jugendliche


UNICEF setzt sich für Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt ein - auch in der Europäischen Union. In der EU leben rund 100 Millionen Kinder und Jugendliche. Das sind 21 Prozent der gesamten EU-Bevölkerung. 1,5 Millionen davon leben in Österreich.

Eines von vier Kindern, also mehr als 25 Millionen Kinder in Europa, sind von Armut und Ausgrenzung gefährdet.

Kinder und Jugendliche müssen auch auf EU-Ebene gehört werden und mitbestimmen können!

UNICEF unterstützt Kinder und Jugendliche, damit sie das Europa von heute und morgen mitgestalten können und zu aktiven BürgerInnen werden.



UNICEF und die EU

Als reicher Mitgliedsstaat steht Österreich besonders in der Verantwortung, die Umsetzung der Kinderrechte in Europa voranzubringen. Dazu hat sich Österreich sowohl mit der UN-Kinderrechtskonvention, die 2019 ihren 30. Jahrestag feierte, als auch mit der Agenda 2030 verpflichtet.

UNICEF setzt sich in der europäischen Union auf vielen Ebenen für Kinderrechte ein:

  • Die EU soll bei allen Entscheidungen Kinder und Jugendliche berücksichtigen.
  • Kinder und Jugendliche sollen in Entscheidungsprozesse eingebunden werden.
  • Kinderrechte müssen in der gesamten EU umfassend umgesetzt werden.
  • Kinder und Jugendliche haben das Recht auf Mitsprache - sie müssen gehört und ernst genommen werden.


#EuropeKidsWant - Wie soll ein Europa für Kinder aussehen?

Im Hinblick auf die Zukunft sollten die verantwortlichen Personen in der Politik erfahren, was Kinder und Jugendliche denken. Bei einer EU-weiten Umfrage konnten Kinder und Jugendliche ihre Meinung zu verschiedenen Aspekten ihres Lebens mitteilen.

Die Ergebnisse zeigen, dass:

  • 53% der Umfrageteilnehmer sich sorgen, in Zukunft keinen Job zu finden.
  • rund 48% Angst vor zukünftigen Kriegen und Terror haben.
  • 41% den Klimawandel als Grund zur Sorge sehen.
  • rund 60% der Kinder meinen, dass Gleichberechtigung der SchülerInnen das Schulleben positiv beeinflusst.
  • ca. 43% ein Ende von Mobbing an Schulen wollen.

UNICEF Österreich war 2018 im Rahmen von #EuropeKidsWant gemeinsam mit zwei Jugendlichen zu Besuch in Brüssel.



#ChildRightsChampion - Kinderrechte im EU-Parlament

Bei der EU-Wahl 2019 haben sich KanditatInnen dazu bereit erklärt #ChildRightsChampion zu werden und sich bei einem Sieg verpflichtet, für kinderrechtliche Anliegen im EU-Parlament einzutreten.

Insgesamt wurden 306 Kandidaten ins EU-Parlament gewählt. 15 der insgesamt 18 österreichischen EU-Abgeordneten zeichnen sich als #ChildRightsChampion aus. Lesen Sie nach, welche KandidatInnen teilgenommen haben.

Aber nun beginnt die eigentliche Arbeit für unsere Child Rights Champions: Kinderrechte in den Mittelpunkt der Arbeit des EU-Parlaments zu rücken und ein Europa für Kinder zu gestalten!