Meinung von Kindern und Jugendlichen in den Fokus rücken

Wien - Unicef Österreich veranstaltet den Kreativwettbewerb „Denk dir die Welt“ für Kinder und Jugendliche, damit auch in Österreich die Meinung junger Menschen gehört wird. Bekannte Persönlichkeiten für Groß und Klein sowie Journalisten von Medien für Mädchen und Buben und der UN-Jugenddelegierte 2019/2020 werden als Jury die kreativen Einreichungen begutachten. Noch bis 4. Oktober können Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 18 Jahren ihre Werke einreichen, bevor am 20. November, dem internationalen Tag der Kinderrechte, die Gewinner-Kreationen gekürt werden.

Gemeinsam für Kinderrechte – auch in Österreich!

Eine Gruppe von Teenagern tauscht ihre Meinungen aus.

Eine Gruppe von Teenagern tauscht ihre Meinungen aus. © UNICEF

Kinderrechte machen keine Pause – auch nicht während der Coronavirus-Pandemie und Wirtschaftskrisen. Die Einhaltung von Kinderrechten leidet unter COVID-19 und die langfristigen Auswirkungen vor allem auf junge Menschen sind enorm. Das letzte halbe Jahr war aufgrund der Coronavirus-Pandemie eine große Herausforderung für uns alle – insbesondere auch für Kinder und Jugendliche und ihre Familien. Die Sicht der Kinder und Jugendlichen auf die Welt und wie sie die Corona-Krise erleben, kommt in der öffentlichen Diskussion immer noch zu wenig vor. Dabei sind sie massiv von der Krise betroffen. Der UNICEF Österreich Ideenwettbewerb ist kein gewöhnlicher Kreativ- oder Malwettbewerb: Junge Menschen bekommen die Möglichkeit, an der öffentlichen Diskussion teilzunehmen, gehört zu werden und Veränderungen herbeizuführen indem sie ihre Visionen, Wünsche, Ideen und Forderungen für eine besser Welt von morgen einreichen und damit auch Entscheidungsträger zu erreichen. Daher gilt: Je mehr Kinder mitmachen, desto besser!

Thomas Brezina, UNICEF Österreich Botschafter, setzt sich unermüdlich für die Rechte der Kinder ein und ist ebenfalls Teil der Jury: „Kinder sind kleine Menschen, mit Wünschen, mit Ansichten, mit Träumen und mit Gedanken, die ernst genommen werden müssen."

Der Wettbewerb fördert besonders folgende Kinderrechte:

  • Kinder haben das Recht, die eigene Meinung mitzuteilen und müssen ernst genommen werden.
  • Kinder habe das Recht, das was sie denken und fühlen, durch Reden, Zeichnen, schreiben oder andere Art und Weise mitzuteilen.
  • Kinder haben das Recht auf Freizeit, zu spielen, sich zu erholen und sich künstlerisch zu betätigen.

„Denk dir die Welt“ trägt somit der UN-Kinderrechtskonvention bei und rückt mit diesem Wettbewerb die Meinung von jungen Menschen in den Fokus.

Patricio Unter, UN-Jugenddelegierter 2019/2020, wird als Vertreter der Jugend ebenfalls Teil der Jury sein. Ali Mahlodji, whatchado Gründer & EU-Jugendbotschafter, Heinz Wagner, „Vater“ des Kinder-KURIER, und Paul Fleischanderl, Programmentwickler der ORF1-Freistunde – um nur ein paar Mitglieder der hochkarätigen Jury namentlich zu nennen, unterstützen das Projekt durch ihren Einsatz. Die Gewinner*innen haben die Möglichkeit, im Rahmen der Preisverleihung auch die weiteren Jurymitglieder wie z.B. auch Robert Steiner, Bianca Schwarzjirg und Andrea Zsutty kennenzulernen.

Jetzt noch einfach bei #denkdirdiewelt mitmachen!

Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 18 Jahren haben noch bis 4. Oktober die Möglichkeit, beim UNICEF Kreativwettbewerb mitzumachen und ihre Vorstellungen wie eine bessere Welt von morgen aussehen soll auf kreative Art und Weise darzustellen. Eingereicht werden können Zeichnungen, Texte, Collagen, Gedichte oder Graffitis, etc.

Am 20. November, dem Tag der Kinderrechte, werden die Gewinner-Kreationen im Rahmen einer Preisverleihung im Blickle-Kino im Belvedere 21 offiziell ausgezeichnet.1 Tolle Sachpreise wie Geburtstagsboxen von myDinoBox, Fahrten mit dem Twin City Liner oder Artikel aus dem Haus der Musik Shop warten auf die Teilnehmer*innen. Ein Gewinner-Bild wird außerdem als UNICEF-Grußkartenmotiv ausgewählt und die Videokünstlerin Shadab Shayegan wird ausgewählte Kreationen animieren. Eingereichte Ideen werden in einen Ideenkatalog aufgenommen, der an Entscheidungsträger*innen herangetragen wird.

Schulklassen aufgepasst!

Den Schulstart gleich nützen, um eurer Meinung Gehör zu verschaffen. Auch im Unterricht können Beiträge zu #denkdirdiewelt angefertigt werden, wobei das Werke jedes Kindes als Einzeleinreichung gilt.

Alle Details zur Teilnahme sowie das Teilnahmeformular gibt es online unter unicef.at/denkdirdiewelt

Für Redaktionen

1 Die Preisverleihung wird entsprechend allen Vorgaben Covid-sicher abgehalten.

Weitere Informationen zum UNICEF Österreich Ideenwettbewerb DENK DIR DIE WELT für Kinder und Jugendliche

Weitere Informationen über die Arbeit von UNICEF im Kampf gegen das Coronavirus.

Weitere Informationen über Kinderrechte in Österreich.