Was ist der UNICEF Shop?

Der UNICEF Hilfsgütershop ist ein ganz besonderer Online-Shop. Denn anders als sonst, können Sie hier mit dem Kauf eines Produktes gleichzeitig Gutes für Kinder überall auf der Welt tun. Alle Hilfsgüter im UNICEF Shop sind echte lebensrettende und lebensverändernde Hilfsgüter, die von UNICEF weltweit versandt und bei der Arbeit für Kinder ständig eingesetzt werden - sowohl im Rahmen langfristiger Programme, als auch in der Katastrophenhilfe.

Im UNICEF Shop finden Sie z.B. Erdnusspaste, Polio-Impfstoffe und Wasserreinigungstabletten – eben konkrete, reale Hilfsgüter! Diese erhalten Sie zwar nicht selbst, doch sie erleichtern und ermöglichen Kindern weltweit das Überleben. Sie leisten keinen symbolischen Beitrag, sondern helfen aktiv mit, dringend benötigte Hilfsgüter zu beschaffen, damit wir diese dann auf schnellstem Wege irgendwo auf der Welt zum bestmöglichen Einsatz bringen können. Ihre Spende löst tatsächliche Hilfe aus.

Und es ist so einfach! In nur wenigen Klicks können Sie sich aussuchen, welche und wie viele Hilfsgüter Sie spenden möchten. Nach Ihrem Kauf erhält unser Zentrales Warenlager in Kopenhagen eine Meldung und verschickt Ihre Hilfsgüter in die Regionen, wo sie im Moment am dringendsten benötigt werden und am meisten helfen. Auch in dieser Sekunde helfen die Artikel aus dem UNICEF Hilfsgütershop einem Kind irgendwo auf der Welt.

Das kann Ihr Einkauf bewirken

  • Der Verzehr unserer Erdnusspaste, dreimal täglich, päppelt schwer unterernährte Kinder innerhalb einer Woche wieder auf und versorgt sie mit den wichtigsten Nährstoffen.
  • Eine Wasserreinigungstablette kann bis zu 5 Liter Wasser reinigen! Schneller Zugang zu sauberem Wasser ist besonders in Katastrophenfällen überlebenswichtig.
  • Bleistifte und Schulhefte bilden den Grundstein jeder Ausbildung. Leider können sich Familien viel zu oft selbst so simple Dinge nicht leisten. Ihre Spende hilft, dass Kinder ihr Recht auf Bildung wahrnehmen können.

F.A.Q. - Ihre häufigsten Fragen, unsere Antworten

Allgemein

Das Ziel Ihres Hilfsgutes wird in Übereinstimmung mit den unmittelbaren Bedürfnissen der Kinder ausgewählt. Unsere SpezialistInnen in rund 190 Ländern überwachen laufend den Bedarf und leiten den aktuellen Bedarf an das zentrale Warenlage in Dänemark weiter. Im Warenlager werden die Bestellungen koordiniert und die Hilfsgüter in die Länder geschickt, in denen sie gerade dringend benötigt werden. Von dort aus erreichen unsere Hilfsgüter beinahe jede Region innerhalb von 72 Stunden. Je nach Bedarf kommt "Ihr" Hilfsgut dann nach Syrien, Nigeria oder in ein anderes Land - dorthin, wo es gerade gebraucht wird.

Je nach dem Zielort der Hilfsgüter und der Dringlichkeit der Situation, werden die Hilfsgüter per Schiff oder Flugzeug in das Zielland transportiert.

UNICEF ist es wichtig, nicht auf schwer erreichbare Kinder zu vergessen. Das sind vor allem Kinder in isolierten Gemeinschaften oder in Katastrophenfällen. Hier kommen Autos, Motorräder, Helikopter, Fahrräder und sogar Esel und Kanus zum Einsatz, um jedes Kind zu erreichen.

Nein. UNICEF Hilfsgüter können weder einem bestimmten Notfall, noch einem Land oder einer Region gewidmet werden. Um in Notfällen so schnell wie möglich reagieren zu können, brauchen wir diese Flexibilität beim Hilfsgüterversand. Nur so können die Hilfsgüter dort eingesetzt werden, wo sie gerade am meisten gebraucht werden.

Nein. UNICEF kann Hilfsgüter nur für die weltweiten UNICEF Hilfsprogramme einsetzen. Ein Versand an Privatpersonen oder andere Organisationen ist daher nicht möglich.

Im UNICEF Shop finden Sie nicht nur die verschiedensten Hilfsgüter sondern auch "vorgeschnürte" Hilfsgüterpakete. Diese sind so kombiniert, dass sie in einer bestimmten Situation den größten Nutzen bringen wie z.B. unser Familien-Nothilfe-Paket - hier steckt alles drin, was eine vierköpfige Familie nach einem Notfall braucht. Einen "UNICEF Katalog" gibt es also nicht.

Verantwortung & Transparenz

Ja, UNICEF stellt sicher, dass Ihre Spende genau für das von Ihnen ausgewählte Hilfsgut verwendet wird und im Rahmen unserer weltweiten Programme eingesetzt wird.

Seltene Ausnahmen sind Fälle, in denen einen Hilfsgüterkontingent komplett ausfinanziert ist oder ein anderes ganz besonders dringend benötigt wird. In diesen Fällen wird ein alternatives Hilfsgut, möglichst aus der gleichen Kategorie (z.B. Kugelschreiber statt Buntstiften), versendet.

Ebenso kann bei zusammengestellten Paketen die angegebene enthaltene Stückzahl variieren, um damit besser auf den tatsächlichen Bedarf reagieren zu könne.

Die günstigen Preise lassen sich nur erzielen, indem UNICEF in großen Mengen und zentral für die internationalen UNICEF Projekte einkauft. Das setzt genaue Analysen im Feld und übergangslose Koordination in der Produktion, Beschaffung und Logistik voraus.

UNICEF Österreich ist Träger des österreichischen Spendegütesiegels. Zusätzlich unterliegen wir jährlichen - externen - Kontrollen bezüglich der Verwendung unserer wirtschaftlichen Mittel.

Nähere Informationen dazu und zu unseren Grundsätzen der Transparenz finden Sie hier

UNICEF versucht beim Einkauf der Hilfsgüter einen möglichst geringen Preis zu erzielen. Dennoch stehen Qualität, soziale Verantwortung und der ethische Einkauf sowie Sicherheit an erster Stelle. Der Auswahlprozess der Lieferanten ist fair, offen und transparent. Nur so können sich Lieferanten auf unseren Einkauf verlassen, und wir uns darauf, dass die Hilfsgüter nach unseren hohen Standards hergestellt werden.

Zusätzlich muss jeder Lieferant einwilligen, sich an die zehn Prinzipien des UN Global Compact zu halten. Schutz der Menschenrechte, angemessene Arbeitsbedingungen und Regelungen zum Umweltschutz werden unter anderem angesprochen. Dabei handelt es sich um ein schriftliches Versprechen der Zulieferer, bei der Herstellung einen Beitrag zum Allgemeinwohl zu leisten. Wird dieses nicht eingehalten, beendet UNICEF diesen Vertrag und schließt den Lieferanten von zukünftigen Verträgen aus.

UNICEF testet die Funktion und Sicherheit der hergestellten Produkte sorgfältig und kontrolliert laufend ihre Qualität. Das Team der Qualitätssicherung im Warenlager in Kopenhagen führt jährlich tausende Kontrollen durch. Zusätzlich führen Inspektoren auf dem Gelände von Zulieferern Prüfungen durch.

Spenden & Finanzielles

Der UNICEF Hilfsgütershop ist SSL gesichert. Zu Ihrer Sicherheit werden außerdem alle Online-Zahlungen über den Zahlungsdienstleister Viveum durchgeführt.

Ja, UNICEF erfüllt alle Kriterien zur Spendenabsetzbarkeit. Ihre Spenden - und damit auch die Einkäufe im Hilfsgütershop - können daher bei Ihrem Steuerausgleich geltend gemacht werden.

Zu Beginn des Jahres wird automatisch eine Spendenbestätigung an unsere SpenderInnen verschickt. Diese beinhaltet den Gesamtbetrag Ihrer Spenden aus dem Vorjahr. Sollten Sie unter Umständen keine Spendenbestätigung von uns erhalten haben, dann melden Sie sich bitte unter service@unicef.at oder unter der Telefonnumer 01/535 00 00.

Die angeführten Preise decken den Einkaufspreis und enthalten einen Pauschalaufschlag für Transportkosten.

UNICEF nimmt keine Sachspenden für Kinder an. Deswegen können Sie auch keine materiellen Güter in Form von Stofftieren, Spielzeug, Windeln, Handys oder Kinderkleidung spenden.  Der Grund hierfür ist, dass UNICEF sich hohen Standards verpflichtet sieht, was die Produktions-, Liefer- und Qualitätssicherung betrifft. Die Hilfsgüter die Sie über den Shop spenden, haben deswegen eine hohe Qualität und kommen auch tatsächlich als eine materielle Spende an und werden nicht zu anderen Zwecken verwendet.

Im Warenkorb haben Sie die Möglichkeit, eine persönliche Urkunde zu erstellen - Art und Anzahl der gespendeten Hilfsgüter, Grußtext, EmpfängerIn und Themenbild sind dabei frei wählbar. Mit der Bestellbestätigung wird Ihnen der Link zur Urkunde geschickt. So können Sie die Urkunde ausdrucken und persönlich überreichen. 

Gegen einen Aufpreis von EUR 2,30 können wir die Urkunde ausgedruckt an Sie oder den/die EmpfängerIn verschicken. Im Zuge der Urkundenerstellung können Sie bereits die Postadresse (Aufpreis) oder die E-Mail Adresse (kostenlos) des/der Beschenkten eingeben.

Per E-Mail erfolgt der Versand der Urkunde sofort. Gedruckte Urkunden werden von uns innerhalb von drei Werktagen ab der Bestellung versandt.

Sie können selbst entscheiden, welche Hilfsgüter welcher Urkunde zugewiesen werden sollen. So ist es auch möglich, zwei identische Hilfsgüter zwei unterschiedlichen Urkunden zuzuordnen.

Sie können Ihre Spende bzw. den Betrag für "Ihr" Hilfsgut per Sofotüberweisung, (einmaligem) Bankeinzug, Kreditkarte (VISA, MasterCard, Diners Club, American Express) und PayPal überweisen. Ab einem Betrag von 350 Euro können Sie auch per Zahlschein bezahlen.