Im Einsatz für Kinderrechte in Österreich

Wir machen Kinderrechte zum Thema! In Österreich gelten die Kinderrechte seit 1992. Doch viele Kinder kennen ihre Rechte nicht oder wissen nicht, was diese für sie bedeuten. Damit das nicht so bleiben muss, dafür setzen wir uns ein. Wir informieren. Wir schaffen Bewusstsein. Wir schaffen Möglichkeiten.


Unsere wichtigsten Forderungen für Kinderrechte in Österreich:

  1. Kinderrechte in alle Lehrpläne und in die Ausbildung von PädagogInnen aufnehmen
  2. Drittes Zusatzprotokoll der UN-Kinderrechtskonvention ratifizieren
  3. Mehr Schutz und bessere Daten zu geflüchteten Kindern
  4. Partizipationsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche stärken
  5. Kinderrechte in einem umfassenden Aktionsplan für die Umsetzung der SDGs einbinden

Lesen Sie mehr über die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention im Ergänzenden Bericht der Zivilgesellschaft an das UN-Kinderrechtskomittee.


Werden Sie aktiv

Schulen

Wir bieten Unterrichtsmaterial, Videos, Aktivitäten und Handbücher für Lehrkräfte, um Kinderrechte im Unterricht zu thematisieren.
Kinderrechte im Unterricht

Gemeinden

Werden Sie Teil der internationalen Initiative "Kinderfreundliche Gemeinden". Zahlreiche österreichische Gemeinden sind schon zertifiziert!
UNICEF Kinderfreundliche Gemeinden


Unsere Kampagnen

Mit unseren Kampagnen werden die Kinderrechte in Österreich lebendig. Machen Sie sich ein Bild und werden Sie ein Teil davon:

Kreativwettbewerb 2020

30 Jahre Kinderrechte

Keine Gewalt an Kindern



Unsere Arbeit für Kinder in Österreich

Wenn Kinder ihre Rechte kennen, können sie selbst aktiv werden und die Gesellschaft von heute und morgen mitgestalten. Das motiviert uns tagtäglich in unserer Arbeit. Wir setzen uns dafür ein, dass kein Kind vergessen wird. Dabei können wir auf den reichen Erfahrungsschatz aus der globalen Arbeit von UNICEF zurückgreifen.

In Österreich engagieren wir uns für Kinderschutz und dafür, dass die UN-Kinderrechtskonvention für Kinder verständlich kommuniziert und gelebt wird. In der Netzwerkarbeit setzen wir uns gemeinsam mit anderen Organisationen für Kinderrechte und eine bessere Situation von allen Kindern in Österreich ein und machen auf notwendige Schritte aufmerksam.   




 

Haben Sie Fragen zu unseren Aktivitäten für Kinderrechte in Österreich?

Kontaktieren Sie uns unter kinderrechte@unicef.at



UNICEF News

Sambia 2020: Das Gwembe-Tal ist von der Dürre stark betroffen. Sichtbare Ernteausfälle, ausgetrocknete Wasserstellen, Ernährungsunsicherheit, Mangelernährung und ihre Folgen beeinträchtigen die Gesundheit von Müttern und Kindern. UNICEF unterstützt derzeit die Wiederherstellung und das Bohren von 60 Bohrlöchern in Gwembe.

Dürre, Hunger, Armut – der Klimawandel hat viele Symptome

Wien - Um Kinderleben zu retten, ist der Kampf gegen die Klimakrise notwendig. Die Klimakrise ist eine Krise für Kinder. Genau darauf macht UNICEF Österreich in einer neuen Kampagne aufmerksam. Naturkatastrophen sind keine Zukunftsszenarien, sondern gefährden schon heute...

lesen >>
Fakten, nicht Angst, werden die Ausbreitung des neuen Coronavirus stoppen. Die Art und Weise, wie kommuniziert wird, kann sozialer Stigmatisierung entgegenwirken.

COVID-19 fördert die Gefahr sozialer Stigmatisierung

Wien - UNICEF, die WHO und die IFRC haben einen Leitfaden zur Prävention und Bekämpfung sozialer Stigmatisierung im Zusammenhang mit COVID-19 herausgegeben. Eine überlegte Wortwahl, der richtige Umgang mit sozialen Medien und die Unterstützung durch Influencer können bei der...

lesen >>
Greta Thunberg, Stockholm, 2018

Greta Thunberg startet Kampagne für Kinderrechte angesichts von Corona

New York/Wien - Greta Thunberg startet heute eine weltweite Kampagne für Kinderrechte. Die Klimaaktivistin ermutigt die Jugend angesichts der Corona Pandemie, die lebenswichtige Arbeit von UNICEF zu unterstützen, um das Leben von Kindern zu retten.

lesen >>