EU-Projekt: Kinderrechte und Partizipation

Dieses gemeinsame Projekt von sieben europäischen UNICEF Nationalkomitees trägt den offiziellen Titel "Children as Champions of Change: Ensuring Children's Rights and Meaningful Participation". Gefördert wird das Projekt durch die EU-Kommission im Rahmen des Programms „Rights, Equality and Citizenship“.

Die teilnehmenden Länder sind Österreich, Deutschland, Frankreich, Irland, Island, Niederlande und Portugal. Das Projekt läuft über zwei Jahre und startete im März 2021. Die Schwerpunkte sind Bewusstsein schaffen für Kinderrechte, Kinderrechtebildung und Beteiligung auf lokaler Ebene.

Kinderrechte in der Öffentlichkeit

Begleitend zu #denkdirdiewelt, dem Kreativwettbewerb für Kinder und Jugendliche, wird darauf aufmerksam gemacht, dass junge Menschen das Recht haben, ihre Meinung zu äußern und bei Entscheidungen, die sie betreffen, berücksichtigt zu werden.

Im Rahmen dieser Kampagne finden verschiedene Veranstaltungen statt, zum Beispiel rund um den 20. November, dem internationalen Tag der Kinderrechte.

Außerdem betreiben wir Öffentlichkeitsarbeit für die Inhalte der Kinderrechtskonvention, die seit 1992 in Österreich gilt, aber immer noch zu wenig Beachtung erhält.

Die internationalen Kinderrechte-Icons und der Text in einfacher Sprache tragen dazu bei, die Konvention bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bekannt zu machen.


Kinderrechte in der Schule

Im Rahmen des Projekts ist eine internationale Standardisierung von Konzepten für einen ganzheitlichen Ansatz zu Kinderrechten in der Schule geplant. Derzeit entwickeln wir das Programm für UNICEF Kinderrechteschulen in Österreich. Ein Start ist ab dem Schuljahr 2022/23 mit dem ersten Zertifizierungsdurchgang geplant.

Demnächst finden Sie auf dieser Seite ein Formular zur Voranmeldung zum Kinderrechteschulen Programm. In der Zwischenzeit können Sie sich zu unserem Kinderrechte-Newsletter anmelden, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Außerdem bereiten wir verschiedenes Unterrichtsmaterial zum Thema Kinderrechte auf und verbreiten dies an Lehrer, pädagogisches Personal und interessierte Personen.



Kinderrechte in der Gemeinde

Auf Gemeindeebene sollen Vertreter lokaler Behörden sowie Kinder und Jugendliche inspiriert werden, sich innerhalb ihres eigenen Wirkungsbereiches aktiv für Kinderrechte einzusetzen.

Sie leisten damit einen Beitrag für die Gestaltung einer gemeinsamen, kindergerechten Zukunft.

Im Rahmen des Projekts ist die Erarbeitung und Verbreitung praktischer Toolkits zum Thema Kinder- und Jugendpartizipation geplant.

Durch Workshops, Peer-Learning Events und die Präsentation von Good-Practice Beispielen zur Umsetzung der Kinderrechte auf lokaler Ebene soll voneinander gelernt werden sowie die Basis für weiteren Austausch und die Bildung von Netzwerken geschaffen werden.



 

Haben Sie Fragen zu unseren Aktivitäten für Kinderrechte in Österreich?

Kontaktieren Sie uns unter kinderrechte@unicef.at